230ps-camera-raw

Wie hat Photoshop CC die Bildbearbeitung verändert? – Ein Blick auf verschiedene Funktionen – Camera-RAW-Filter

Seit einiger Zeit benutze ich nun Adobe Photoshop CC, es ist also auch an der Zeit einmal zurück zu schauen. Hat sich die Arbeitsweise seit den vergangenen Versionen verändert? Hat sich die Bildbearbeitung zum positiven oder zum negativen verändert? Gibt es auch Nachteile der neuen Creative-Cloud-Abo-Variante?

All diese Fragen möchte ich in einer Reihe von Beiträgen und Videos beleuchten. Die Videos werden dabei in der Regel einzelne neue Funktionen beleuchten, die ich am häufigsten verwende, seit ich mit CC arbeite. Die Beiträge werden sich dann eher mit den Gedanken zu den Neuerungen selbst beschäftigen. So stellt sich sicher auch die Frage, ob es wirklich sinnvoll ist, alle Funktionen immer mehr zu vereinfachen?

Den Anfang mache ich heute mit einem Video zu einer Funktion, auf die ich als Lightroom-Fan schon sehr lange gewartet habe. Ein Filter, der mittlerweile so stark zum alltäglichen Arbeitsablauf gehört, dass ich ohne diese Funktion nur ungern arbeiten wollen würde.

Der Camera-Raw-Filter

Camera-Raw ist als Modul schon lange Bestandteil von Photoshop, durch seinen Modul-Charakter war es aber schon arg unflexibel in der alltäglichen Arbeit. Ich habe das Modul daher eher selten genutzt, die Bearbeitung machte ich dann so gut es ging in Lightroom. Das und der Umstand, dass die Funktionsvielfalt in Lightroom immer besser wurde, führten dazu, dass ich 80% meiner Berarbeitungen in Lightroom durchführte und nur selten in Photoshop wechselte. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, Photoshop ist aber dabei immer mehr ins Hintertreffen geraten. Gefehlt hat mir aber immer die Ebenenarbeit in Lightroom, die dort nur mit Zusatzmodulen möglich war.

Der Camera-Raw-Filter ist eine konsequente Hinwendung wieder zu Photoshop. Seit dieser Filter in Photoshop Einzug gehalten hat, bearbeite ich wieder wesentlich mehr Fotos in Photoshop. Es bietet mir die Kombination aus der Bearbeitungsweise von Lightroom und der flexiblen Arbeit mit Ebenen in Photoshop. Einfach klasse.

Anhand eines Beispielbildes möchte ich in diesem Video zeigen, welche Arbeitsschritte ich zum Beispiel in diesem Filter anwende.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen