Tutorial Verlaufsfilter in Lightroom 2

Seit Version 2.0 bietet Lightroom nun auch partielle Anpassungen in den zu bearbeitenden Fotos. Eine Neuerung ist der Verlaufsfilter. Um diesen Verlaufsfilter geht es heute in diesem kleinen Tutorial. Wie verwende ich den Filter, welche Vorteile bringt er mir, brauche ich ihn überhaupt?

Zuerst wieder das Vorher-Bild.

verlaufsfilter

Der untere Bildteil ist viel zu dunkel, der obere Teil ist eigentlich schon fast wieder zu hell. Bisher war dieses Bild ein Fall für Photoshop. im Lightroom war hier nicht sehr viel zu machen. Wenn man das Bild aufgehellt hat, dann wurden die schon hellen Bereiche völlig ausgefressen.

verlaufsfilter

Der erste Arbeitsschritt ist der gleiche, den man mit Lightroom 1 auch getan hätte. Das Aufhelllicht wird etwas erhöht. In meinem Beispiel habe ich den Slider bis zum Wert von 50 nach rechts verschoben. Damit ist der untere Bildteil jetzt aufgehellt, man kann die einzelnen Bereiche nun ganz gut erkennen.

verlaufsfilter

Nun wenden wir den Verlaufsfilter an. zu finden ist dieser im Entwickleln-Modul direkt unterhalb des Histogramms auf der rechten Seite.

Was möchte ich erreichen? Ich möchte den oberen Bildbereich wieder abdunkeln, so dass der Himmel mehr zur Geltung kommt und die helle Wand wieder mehr Struktur erhält.

verlaufsfilter

Man schiebt also den Slider “Belichtung” etwas nach links, in meinem Beispiel habe ich 1,5 Stufen abgedunkelt. Keine Angst, wenn sich das am Ende als zu viel oder zu wenig herausgestellt haben sollte, dieser Wert ist jederzeit wieder veränderbar.

verlaufsfilter

Nun klickt man mit der Maus an den oberen Bildrand und zieht bei gedrückter Maustaste in Pfeilrichtung nach unten. Das schöne an Lightroom ist, dass man sofort live die Auswirkung begutachten kann. Die Maus also so weit nach unten ziehen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Wenn nun das Bild im oberen Bereich immer noch zu hell oder vielleicht auch zu dunkel geworden ist, kein Problem. einfach wieder rechts den “Belichtungs-Slider” nach links oder rechts schieben.

verlaufsfilter

Hier das Ergebnis und der Vorher-Nachher-Vergleich. Das ist doch schon ein ganz passables Ergebnis, oder? Das ganze dauert nicht mal eine Minute und man braucht Lightroom dafür nicht mehr zu verlassen. Welch eine Erleichterung…

verlaufsfilter

0 Antworten
  1. zimtsternin
    zimtsternin says:

    Super Tutorial! Vielen herzlichen Dank dafür.
    Ich bin durch Google hierher gekommen, weil ich nach einem einfachen Einstiegstutorial für Lightroom gesucht habe. Ich war von diesem Programm einfach nur erschlagen war und mir war nicht bewusst, dass wirklich so viel möglich ist.
    Aber dank dir kann ich nun fleißig herumprobieren und bin begeistert. Danke!

    Antworten
  2. Joe2712
    Joe2712 says:

    Danke für das Lob. Schön, wenn das Tutorial geholfen hat. Schau doch einfach auch mal die Video-Tutorials an, da ist sicher auch noch einiges dabei, das dir helfen könnte.

    Antworten
  3. Jana
    Jana says:

    Vielen Dank für das Tutorial.
    Gerade wollte ich mir einen Verlaufsfilter kaufen gehen – das hat sich nun erledigt!
    Danke, Jana

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Ich persönlich nutze diese Art von Filtern so gut wie gar nicht mehr, seit ich meine Bilder im RAW-Modus schieße und vor allem, seit ich mit Lightroom 2 arbeite. Der Verlaufsfilter kann im Lightroom mit ganz einfachen Mitteln nachgebildet werden. Dabei hat man dann auch noch einige zusätzliche Möglichkeiten. Man kann selbst entscheiden, wie weit sich der Verlauf auswirkt, oder man kann auch einen leichten Farbverlauf nutzen. Wie man den Verlaufsfilter in Lightroom verwendet habe ich hier beschrieben. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen