Testbericht Fotobuch printeria.de

Fotobuch Premium XL von Printeria.deVor einigen Wochen wurde ich per eMail gefragt, ob ich Interesse hätte, ein printeria-Produkt zu testen und darüber zu berichten. Natürlich habe ich hier zugesagt. Als Produkt habe ich mir wieder ein Fotobuch ausgesucht, um das besser vergleichen zu können habe ich das Fotobuch Premium XL gewählt, da ich in dieser Größe schon einige andere Abieter, wie z.B. Cewe getestet hatte. Das Printeria Fotobuch Premium XL hat eine Größe von ca. 30cm*30cm und ist auf echtem Fotopapier ausbelichtet. Dieses echte Fotopapier macht für mich erst ein Fotobuch wirklich interessant, da nur hier die Kontraste und die Farben wirklich gut rüber kommen. Die normalen Fotobücher sind für ein paar Schnappschüsse aus dem Urlaub sicher gut geeignet, wer etwas mehr möchte sollte unbedingt den geringen Aufpreis in Kauf nehmen und ein Premium-Buch bestellen.

Die Printeria-Fotobuchsoftware

Zur Erstellung des Fotobuches habe ich wieder wie immer Photoshop zur Hand genommen und die Doppelseiten dort erstellt. Trotzdem habe ich mir die Software von Printeria.de etwas häher angeschaut, damit ich auch hier etwas sagen kann.

Die Software lässt sich in 2 Varianten downloaden, einmal das komplette Paket mit allen Vorlagen, Cliparts usw. und dann als reines Programm ohne Vorlagen, diese können dann direkt aus dem Programm einzeln nachgeladen werden. Die Sammlung der Hintergründe und der Cliparts ist recht ordentlich, hier ist sicher für jeden etwas dabei.

Die Handhabung ist recht einfach und ähnelt den gängigen Fotobuchprogrammen. Das Einsetzen einer Doppelseite als Hintergrundbild funktioniert problemlos mit einen Klick mit der rechten Maustaste auf das jeweilige Bild.

Das Fotobuch

Wie schon erwähnt, habe ich als Größe das Fotobuch premium XL gewählt. Das heißt, es ist ein Fotobuch auf echtem Fotopapier in einer Größe von etwa 30*30cm als Hardcover-Variante. Die Harcover-Variante gefällt mir persönlich sehr gut, weil ich hier die Möglichkeit habe, auch das Cover frei zu gestalten.

Das fertige Printeria-Fotobuch ist vor ein paar Tagen angekommen. Von der Bestellung bis zur Lieferung sind 5 Werktage vergangen. Die Qualität der Fotoentwicklung ist sehr gut. Die Farben, Helligkeiten und Kontrast stimmen. Die Seitenoberfläche ist in Hochglanz gehalten, was allerdings ein Problem mit sich bringt, man sieht jeden Fingerabdruck. Hier ist die Seidenmatte Oberfläche bei Cewe etwas verträglicher. Allerdings hat auch das Hochglanzpapier etwas für sich. Ich mag Hochglanz irgendwie.

Was ich leider auch als Nachteil ansprechen muss ist die Bindung. Einige andere Anbieter binden Ihre Premium-Fotobücher in Leporello-Bindung an, so dass alle Doppelseiten plan aufliegen. Man hat also auch in der Mitte des Buches keinen Falz zwischen den Doppelseiten, in dem ein Teil des Bildes verschwindet. Ich verwende gern Panoramabilder, die ich über die gesamte Doppelseite lege. Hier ist es schön, wenn ich dann beim aufklappen der Seite auch das gesamte Panorama sehen kann. In diesem Fall verschwindet in der Mitte leider immer ein Teil. Das ist vor allem ärgerlich, wenn man Text über eine Doppelseite hinweg verwenden möchte. Dann fehlen halt ein paar Buchstaben. Wenn man das allerdings weiß, dann verzichtet man halt lieber auf die Seitenübergreifenden Fotos, auch wenn es schade ist.

Fazit

Die Premium-Fotobücher von Printeria kann ich nur empfehlen. Die Software ist sehr gut strukturiert und einfach zu handhaben. Trotzdem ist sie recht umfangreich und lässt kaum Wünsche offen. Die Lieferzeit  liegt im normalen Bereich, hier gibt es kaum Unterschiede bei den einzelnen Anbietern. Der Preis hält sich für ein Premium-Fotobuch auch im unteren Bereich im Vergleich zu anderen Anbietern. Die Hochglanz-Fotoseiten stechen sofort ins Auge, wenn man das Buch öffnet. Wer also ein besonderes Fotobuch möchte, für den ist Printeria auf jeden Fall eine gute Empfehlung. Wer gern Parnoamafotos Seitenübergreifend verwendet, der muss hier leider Abstriche hinnehmen und mit dem Falz in der Mitte leben.

Hast Du schon Erfahrungen mit Printeria-Fotobüchern gemacht? Wenn ja, welche?

UPDATE: Dank Printeria kann ich morgen hier eine Fotobuch-Verlosung starten, schaut also morgen wieder vorbei, es lohnt sich.

0 Antworten
  1. CleoBe
    CleoBe says:

    Ich habe auch schon Erfahrungen mit CEWE und printeria gemacht und musste genau dasselbe feststellen. Beide benutzen eigene Software zum Erstellen. Auch ich nutze gern die Option, der Doppelseite, in dem man Bilder über beide Seiten sichtbar macht und hatte auch Schrift getestet. Bei CEWE ging es, man konnte alles lesen über beide Seiten. Bei printeria allerdings hatte ich das Problem, das 2-3 Buchstaben fehlten. Was ein wenig ärgerlich war/ist. Ausserdem stimmten bei mir die Schriftfarben bei printeria nicht. Aber damit kann ich leben. Die Farbe der Bilder war ganz ordentlich.

    Da ich Fotobücher sehr mag, werde ich wohl auch immer mal zu den Beiden zurückgreifen oder auch gern mal Testen, vielleicht andere Formate oder Anderes, was sie so anbieten.

    Hoffe, ich konnte auch einigen helfen, mit dem Kommentar.

    Antworten
  2. Julia
    Julia says:

    Hallo,
    ich bin sehr enttäuscht von Printeria.

    Ich versuche seit Tagen einen Fotokalender zu erstellen und dies über einen Gutschein abzuwickeln. Das funktioniert einfach nicht.

    Ich werde es heute zum letzten Mal versuchen. Übrigens laufen schon seit 2 Tagen Aktualisierungen am Programm. Man kann im Moment nichts bearbeiten oder bestellen. Grundsätzlich ok. Allerdings wird gemeldet, dass um 11 Uhr der Service wieder bereit steht. Das tut es eben nicht.

    Sehr schlecht kurz vor Weihnachten. Falls es heute nicht klappt gehe ich wieder zu Cewe. Hier wurde ich bisher noch nie enttäuscht.

    Grüße
    Julia

    Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Klar ist das ärgerlich, wenn die Zeit drängt und nichts funktioniert. Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass das Bestellaufkommen gerade in der Vorweihnachtszeit so enorm angestiegen ist, dass es dabei immer mal zu Problemen kommen kann.
      Hast Du Dich schon mal an den Service gewandt? Die helfen da eigentlich immer recht unkompliziert und schnell weiter.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen