Erfahrungsbericht: Foto unter Acrylglas von theprintspace inkl. Verlosung

Foto hinter Acrylglas von theprintspace

Jeder Fotograf möchte seine Bilder natürlich auch mal in die Hand nehmen, an die Wand hängen, einfach mal anders betrachten, als nur immer am Bildschirm. Nun gibt es ja mittlerweile eine Vielzahl von Anbietern und eine noch größere Anzahl von Möglichkeiten, wie ich mein Foto nun an die Wand bekomme.

In der Regel beginnt die Suche mit der Auswahl des Mediums. Leinwand, Alu-Dibond, Acrylglas, hier gibt es unzählige Möglichkeiten, man muss ich nur noch entscheiden. In der Vergangenheit habe ich schon einige Möglichkeiten ausprobiert, in der Regel habe ich hier auch einen kleinen Bereicht dazu geschrieben. So habe ich schon vor längerer Zeit die Alu-Dibond-Bilder von Photodose.de getestet, die Pearl-Effekt-Bilder von Saal-Digital fand ich auch klasse.

theprintspace-Fotos unter und auf unzähligen Materialien

ThePrintSpaceNun hatte ich mal wieder die Möglichkeit, einen Anbieter zu testen, der mir bisher neu war. Von theprintspace hatte ich bisher noch nichts gelesen. Vor allem die Produktpalette hat mich dabei sehr interessiert. Und die hat es in sich. Angefangen von einfachen Drucken geht die Palette bis hin zu so bekannten Papiermarken wie Hahnemühle, auch Barytpapier ist in verschiedenen Versionen im Angebot.

Die Produktpalette umfasst aber nicht nur den Druck, auch die Kaschierung und die Rahmung runden die Angebotspalette ab. Bei der Kaschierung lässt sich dann auch wieder eine sehr große Auswahl treffen, egal ob MDF, Hartschaumplatte, Alu-Dibond usw., es bleibt eigentlich kaum eine Möglichkeit offen.

Foto mit Metall-Effekt auf Alu-Dibond mit Acrylglas-Kaschierung

Ich wollte natürlich gleich einen richtigen Test machen, also habe ich als Papiervariante eine Variante mit Kodak-Metallic-Papier gewählt. Nachdem das Foto hochgeladen ist, hat man die Möglichkeit, die Größe des endgültigen Bildes zu wählen. Und hier kann man nicht nur aus ein paar vorgegebenen Größen auswählen, man kann sogar eine eigene Größe eingeben (natürlich maximal die Größe, die das Bildmaterial hergibt). Diese Möglichkeit habe ich bisher bei noch keinem Anbieter gesehen.

Als nächstes wählte ich das Grundmaterial (Alu-Dibond) und dann die Kaschierung (Acryl-Glas matt). Dabei wird der Endpreis immer gleich angezeigt, das ist auch eine schöne Sache, dann schießt man nicht gleich über sein gesetztes Preisziel raus.

Aufhängung theprintspace Foto unter AcrylglasDas Bild ist auf der Rückseite mit einem Alu-Rahmen versehen, der einen schönen Abstand von der Wand mit sich bringt. Zur Aufhängung ist ein kleines Holzklötzchen mitgeliefert, das an die Wand geschraubt werden kann. Das Bild lässt sich dann einfach auf dieses Holzklötzchen drauf hängen.

Die Acryl-Glas-Variante “matt” ist dabei sehr edel anzusehen, der Metallic-Effekt des Kodak-Papiers kommt aber meiner Meinung nach unter der Acryl-Glas-Variante “Hochglanz” besser zur Geltung.

Lieferzeit und Verpackung

Durch die Kaschierung dauerte die Lieferung etwas länger, bestellt habe ich das ganze vor etwa 14 Tagen. Der Service von theprintspace kann sich dabei auch sehen lassen. Ich hatte irrtümlicherweise einen Rahmen dazu bestellt, welcher aber zu einem Acryl-Bild nicht passt. Innerhalb von wenigen Minuten nach der Bestellung habe ich eine eMail von theprintspace bekommen, wo dieses Problem geschildert wurde. Ich konnte also problemlos die Bestellung abändern.

Folie  theprintspaceDie Bilder sind sehr gut verpackt, um die Bilder befindet sich eine Luftpolsterung, die Ecken sind mit Schaumstoff-Umrandungen geschützt. Die Bildoberfläche ist gegen Kratzer zusätzlich noch mit einer Folie überzogen.Die Folie lässt sich sehr gut ablösen, um Fingerabdrücke zu vermeiden, rate ich aber dazu, die Folie erst zu entfernen, wenn das Bild an der Wand hängt.

Teste theprintspace selbst – mit einem 40€ Gutschein

theprintspace haben mir auf Anfrage einen Gutschein über 40€ zur Verfügung gestellt, den ich jetzt natürlich auch gern verlosen möchte. Der Gewinner kann also das Angebot von theprintspace selbst testen.

Was musst Du tun, um den Gutschein gewinnen zu können? Es gilt zwei Fragen zu beantworten.

  1. Wie viele verschiedene Trägermaterialien bietet theprintspace an? (Anzahl)
  2. Der wie vielte Beitrag hier auf einpraegsam.de ist dieser Testbeitrag? (Schätzfrage)
Ein kleiner Tipp für die zweite Frage, Einpraegsam.de gibt es nun seit über 3 Jahren. Die Antwort auf die erste Frage findest Du auf der Webseite von theprintspace.
Gewinnen wird derjenige oder diejenige, der/die bei der Schätzfrage der tatsächlichen Artikelanzahl am nächsten kommt und die Frage 1 richtig beantwortet hat. Die Verlosung läuft bis zum 04. Oktober 15.00 Uhr.
Na dann bleibt mir nur noch dir viel Glück zu wünschen, es lohnt sich.
11 Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Danke, aber wie Du dem Beitrag entnehmen kannst, lief die Verlosung nur bis zum 4. Oktober.

      Kommentare daher ab sofort in diesem Beitrag geschlossen…

Kommentare sind deaktiviert.