Beiträge

Freeware-Woche: Raw-Therapee

Heute möchte ich ein weiteres Programm in der Freeware-Woche vorstellen, RAW-Therapee. RAW-Therapee ist ein RAW-Konverter, also ein Programm, welches Rohdaten der Kamera verarbeiten und darstellen kann.

Zum Thema RAW oder JPG habe ich schon mehrfach hier geschrieben, welche Vorteile, welche Nachteile das RAW-Format hat, der Schluss ist immer der gleiche gewesen, die Vorteile des RAW-Formates überwiegen bei weitem die Nachteile.

mehr...

Freeware-Woche auf Einpraegsam.de + Buch-Verlosung

In der nächsten Woche möchte ich das Projekt Freeware-Woche starten. Durch die Anfrage und die Idee eines Lesers bin ich auf dieses Projekt gekommen. Ich möchte in diesem Projekt verschiedene kostenlose Programme vorstellen, die eine gewisse Alternative zu den kostenpflichtigen Programmen wie Photoshop, Lightroom und Illustrator bilden.

Gute Software muss nicht immer viel Geld kosten

Gimp wird hier natürlich auch eine Rolle spielen, da es kaum eine kostenlose Alternative zu Photoshop gibt, die an GIMP heran reicht. Aber auch neben GIMP gibt es einige weitere kostenlose Alternativen zum beispiel zu Lightroom oder Illustrator, die ich hier vorstellen und ein wenig beleuchten möchte.

mehr...

186 RAW-Therapee – RAW-Konverter für GIMP 2.8

Heute möchte ich das versprochenen Tutorial zu RAW-Therapee nachliefern, das ich im Beitrag gestern versprochen hatte. Ich gebe in diesem Video-Tutorial einen kurzen Überblick über die Funktionen und die Oberfläche von RAW-Therapee. Natürlich kann ich in einem kurzen Video nicht alle Funktionen ganz genau beleuchten, ich denke aber, man bekommt einen kleinen Eindruck, ob das Programm den eigenen Vorstellungen entspricht.

mehr...

RAW-Therapee als Alternative zu UFRaw für GIMP 2.8

GIMP 2.8 ist ja nun schon ein paar Wochen auf dem Markt, recht schnell hatte sich herausgestellt, dass UFRaw als RAW-Konverter für GIMP 2.8 ausfällt, da die momentane UFRaw-Version nicht mit GIMP 2.8 zusammen funktioniert. Da dieses Programm anscheinend auch nicht mehr weiter entwickelt wird, musste natürlich irgendein Ersatz gefunden werden, der es ermöglicht, die RAW-Fotos der Spiegelreflex-Kamera zu bearbeiten und diese dann direkt an GIMP übergeben kann. Als weiterer Punkt sollte das Programm natürlich kostenlos sein, man will ja bei Opensource bleiben, wenn man mit GIMP arbeitet.

mehr...