Beiträge

Fotografie im Winter – ein paar Gedanken und Tipps

Fotografie im Winter

Der Winter hat in diesem Jahr ja leider noch nicht so viele schöne Tage mit sich gebracht. Nachdem die letzten Tage aber doch etwas schöner waren und die Sonne auch die nächsten Tage die Wolken immer einmal wieder verdrängen soll, habe ich mir ein paar Gedanken zur Fotografie im Winter gemacht. Diese Gedanken und Tipps möchte ich natürlich hier auch mit Euch teilen.

Die Ausrüstung – was ist zu beachten?

Die Ausrüstung im Winter bedarf eine besondere Behandlung und Obacht. Die Akkus der Kamera “halten” bei winterlichen Temperaturen nicht so lange, wie man es bei wärmeren Temperaturen gewöhnt ist. Das heißt, die Akkus sollten vor der Fototour voll geladen werden und nah am Körper getragen werden. Ein paar Extra-Akkus sind natürlich auch hilfreich. Die Kameratasche ist also alles andere als optimal für die Lagerung der Akkus.

mehr...

Die Fesseln abstreifen – Fernauslöser

Die Fesseln abstreifen - Fernauslöser für DSLR-Kameras

Ich muss gestehen, ich habe derer schon einige gekauft. Irgendwie ist man immer auf der Suche nach den Dingern, wenn man sie braucht, findet man sie garantiert gerade nicht.

Aber das soll nicht das Thema heute sein, es geht mir eigentlich mehr um die verschiedenen Arten von Fernauslösern. Und schon vorweg gesagt, jeder Fernauslöser ist bei Langzeitbelichtungen besser als gar keiner…

 

mehr...

UV-Fotografie – ein Interview mit Beo Beyond

Beo Beyond - UV-Fotografie

Ich experimentiere ja selbst auch schon lange gern mit Licht und Schatten. Jetzt, wo es auf die düstere Jahreszeit zugeht, ist mal wieder Zeit, sich etwas mehr den Experimenten zu widmen. Es macht einfach tierisch Spaß, mit verschiedenen Lichtquellen zu arbeiten, eine Szene mit mehreren Blitzen oder Lichtquellen auszuleuchten und zu fotografieren.

Nun bin ich in dieser Woche auf die UV-Fotografie gestoßen. Ich suche j immer nach Gastautoren zu interessanten Themen, da kam mir die Anfrage von dem Künstler Beo Beyond ganz recht. Die Fotos versprechen schon einmal einiges.

mehr...

Fotografieren als Beruf – geht der Spaß verloren?

Berufsfotografie

Wieder einal beginne ich einen Beitrag mit einer Frage, eine Frage die mir in der letzten Woche gestellt wurde. Die Frage habe ich ohne lange nachzudenken mit einem klaren “Nein” beantwortet. Trotzdem hat mich diese Frage danach noch einige Zeit beschäftigt. Ich habe an dem Abend noch eine ganze Weile über das Thema nachgedacht.

Geht der Spaß an der Fotografie nicht vielleicht doch verloren?

Klar ist es etwas anderes, ob ich beruflich eine Veranstaltung oder eine Feier fotografiere, oder ob ich privat mit Freunden unterwegs bin und einfach nur aus purem Spaß fotografiere. Es ist anders, aber es macht bisher kein bischen weniger Spaß. Und ich lerne jedesmal wieder etwas dazu. Wer in diesem Beruf behauptet, er lerne nichts mehr dazu, er könne schon alles, der heißt entweder Joe McNally oder er macht sich was vor…

mehr...

Fotografieren oder Knipsen?

Fotografieren oder Knipsen - Was ist der Unterschied?

“Fotos knipsen”, ein geflügeltes Wort, was bedeutet es aber? Oder besser:

Was ist der Unterschied zwischen einem geknipsten Bild und einem Foto?

Manchmal sieht man da auch keinen Unterschied, aber meiner Meinung nach ist das ein seltener Glücksfall. Sicher ist hier der Unterschied auch wieder einmal recht subjektiv.

Erst einmal zum Knipsen. Ich selbst würde für mich  alle Fotos, die ich bis vor etwa 4-5 Jahren gemacht habe, als geknipste Schnappschüsse einordnen.

mehr...

Blutmond – Wie fotografiere ich die Mondfinsternis?

Mondfotografie Blutmond fotografieren

Heute ist es mal wieder so weit, es ist Vollmond. Aber nicht nur irgendein Vollmond, heute ist auch bei uns in Mitteleuropa mal wieder eine totale Mondfinsternis zu bestaunen und natürlich auch zu fotografieren. Aus diesem Anlass möchte ich noch einmal kurz auf zwei meiner schon älteren Beiträge zu diesem Thema hinweisen, vielleicht helfen sie ja dem einen oder anderen dabei, heute ein paar schöne und interessante Fotos hin zu bekommen.

mehr...

Meine Kameraerfahrungen

Canon DSLR-Kameras im Überblick

Wie sicher bei den meisten bekannt ist, fotografiere ich seit über 1 1/2 Jahren mit meiner Canon EOS 7D. Was mich selbst erstaunt hat, ich finde immer wieder neue interessante Möglichkeiten an der 7D. Angefangen mit den Custom-Einstellungen, die ich seit einiger Zeit intensiv nutze, über die Video-Funktion, die ich bisher eigentlich viel zu selten verwende, bis hin zu den vielen Einstellungen, die tief verborgen in den Menüfunktionen versteckt zu finden sind.

mehr...

Konzertfotografie – ein paar Tipps und Tricks

Konzertfotografie - Tipps und Tricks

Nachdem ich gestern die Fotos vom letzten Konzert veröffentlicht habe, das ich fotografiert habe, sind sowohl per eMail als auch über die Kommentare einige Fragen zu diesem Thema aufgekommen. Also habe ich mich entschlossen, das Bearbeitungs-Tutorial um zwei Tage auf den Donnerstag zu verschieben und habe heute ein besonderes Video für Euch gemacht, das mal etwas weniger mit der Bearbeitung der Fotos zu tun hat, dafür vielleicht mehr Praxis-Tipps zur Konzertfotografie.

mehr...

Canon EOS 7D Custum-Funktionen programmieren

Canon EOS 7D C1, C2, C3 Funktionen programmieren

In der letzten Woche hatte ich das Thema Lieblingsfunktionen in der Canon EOS 7D angesprochen, heute möchte ich auf eine Möglichkeit eingehen, wie man auf diese Lieblingseinstellungen auch schnell und ohne viel Suchen zugreifen kann. Dafür gibt es an den Canon Spiegelreflexkameras die sogenannten Custom-Funktionen, das sind Funktionen, die man nach eigenem Wunsch programmieren kann. So habe ich zum Beispiel eine der Drei Custom-Einstellungen für die Bracketing-Aufnahmen programmiert. Hier müsste ich sonst jedesmal ins Menü, das Bracketing einschalten, dann den 2-sec.-Selbstauslöser einschalten und könnte dann erst fotografieren. Jetzt drehe ich das Wahlrad auf C2 und schon ist alles voreingestellt. Da die Einstellungen in einem Video sicher besser zu erklären und zu verstehen sind, habe ich dazu ein Tutorial-Video aufgenommen.

mehr...

Canon EOS 7D – Meine Lieblingsfunktionen

Spiegelreflexkamera Canon EOS 7D

Seit nun etwa 1 1/2 Jahren nenne ich die Canon EOS 7D mein eigen. Zur Kamera selbst habe ich schon 2 Erfahrungsberichte veröffentlicht, einen nach einem halben Jahr und einen Erfahrungsbericht nach einem Jahr. Nun ist wieder ein halbe Jahr vergangen und ich möchte einen neuen Bericht über die Kamera meiner Wahl mit Euch teilen.
Heute soll es vor allem um die Funktionen der Kamera gehen, die ich am häufigsten nutze, quasi meine Lieblingsfunktionen.
Nun muss ich sagen, ich kenne abgesehen von diversen Canon-Spiegelreflexkameras in diesem Segment nur die Nikon D200 und D300s, so dass ich hier keinerlei Vergleiche zu anderen Spiegelreflexkameras anstellen möchte. Meiner Meinung nach gibt es momentan keine wirklich schlechte Kamera in diesem Bereich, jeder muss für sich selbst entscheiden, welche Funktionalität und welche Anforderungen er hat.

mehr...