Photoshop, GIMP oder etwas ganz anderes?

BildbearbeitungDa ich momentan ziemlich erkältet bin, muss das Photoshop-Tutorial leider diese Woche ausfallen. Dafür aber mal wieder eine Gewissensfrage – Photoshop, GIMP oder etwas anderes zur Bildbearbeitung?
Immer wieder gern diskutiert, ich kann mich noch erinnern, was das vor etwa 10 Jahren für Diskussionen gab, ob nun Corel Draw oder Adobe Photoshop das bessere Bildbearbeitungsprogramm ist. Lang ist es her, viel hat sich getan in der Zwischenzeit.

Thema Photoshop

Für mich mittlerweile ganz klar der Favorit mit einem ganz großen Nachteil, dem Preis. Davon mal abgesehen ist Photoshop nicht ohne Grund der Marktführer was professionelle Bildbearbeitung angeht. Im Umgang mit diesem Programm merkt man an ganz vielen Stellen, dass im Hause Adobe sehr viel Wert darauf gelegt wird, dass Fotografen bei der Entwicklung fest mit eingebunden werden. Es gibt nichts schlimmeres als ein Programm, dass von Programmierern entwickelt wird, die vom eigentlichen Bereich, für das das Programm geschrieben wird, nicht sehr viel Ahnung haben.

Was mir auch immer wieder sehr positiv auffällt ist die Programmübergreifende Zusammenarbeit der einzelnen Adobe-Programme. Lightroom und Photoshop, einfach ein geniales Programmpaket.

Thema GIMP

Ein Super Bildbearbeitungsprogramm, noch dazu kostenlos. Seit ich Kurse für Fotografie und Bildbearbeitung gebe habe ich mich mit diesem Programm beschäftigt. Ich bemerke immer wieder, wie nah GIMP an Photoshop angelehnt ist. Allerdings muss ich auch ab und an bemerken, dass mir jetzt das ein oder andere Tool aus Photoshop hier fehlt. Nichts desto trotz – GIMP kann ich jedem empfehlen, der die hohen Kosten für Photoshop nicht stemmen kann oder will. Gimp kann man hier kostenlos herunter laden.

Thema andere Programme

Natürlich gibt es andere Programm zu Hauf. Da wäre zum Beispiel Corel Draw zu nennen. Vor einigen Jahren mal mein Favorit. Leider hat Corel irgendwann den Anschluss verloren, wohl auch aus dem Grund, den ich oben schon genannt hatte, zu wenig Fotografen und Designer bei der Entwicklung eingesetzt. Die Preise für die Corel-Suite sind dadurch auch ziemlich in den Keller gegangen. Man bekommt die letzte Version teilweise schon für 99,00€ angeboten.

Außerdem sind bei den meisten Scannern oder Digitalkameras kleine Bildbearbeitungsprogramme dabei, meist Allround-Programme, die einem viel Arbeit abnehmen und sehr viel auf Automatik-Funktionen setzen. “Ein zu dunkles Bild? Automatik-Funktion anklicken, fertig”. Diese Programme sind natürlich für diejenigen sehr hilfreich, die sich nicht so viel mit dem PC beschäftigen möchten. Nicht mehr und nicht weniger.

Ein Programm möchte ich noch herausstellen, das empfehle ich immer wieder gern Anfängern in der Bildbearbeitung – PICASA. Picasa ist ein kostenloses Bildverwaltungs- und Bearbeitungsprogramm. Es ist mehr in die Kategorie “Allrounder” einzugliedern, ist aber meiner Meinung nach sehr übersichtlich strukturiert und bietet alles, was man für die einfache Bearbeitung braucht, bis hin zur Diaschau, Fotoentwicklung, Druck und mehr. Picasa kann hier kostenlos herunter geladen werden.

Welche Software nutzt ihr?

Mit welchen Programmen bearbeitet ihr eure Fotos? Bearbeitet ihr eure Fotos überhaupt? Hinterlasst doch bitte einen Kommentar, ich bin immer auf der Suche nach guten Alternativen.

0 Antworten
  1. Michaela
    Michaela says:

    Ich nutze hauptsächlich GIMP, da ich für die paar Sachen, wo ich eine Bildbearbeitung brauche, nicht den Preis von Photoshop bezahlen möchte. Meistens reicht mir aber auch schon Aperture zur Verbesserung meiner Bilder.

    Antworten
  2. Joe2712
    Joe2712 says:

    Leider kenne ich Aperture nicht, aber ich verwende auch sehr oft nur Lightroom für die Bildbearbeitung, andererseits wenn es um Retouche geht, dann geht es doch fast nie ohne Photoshop oder Gimp.

    Antworten
  3. Eytsch
    Eytsch says:

    Ich benutze ausschließlich Photoshop, schon rein aus Gewohnheit. Hat lange gedauert, bis ich mich da reingefuchst habe aber wenn man es einmal raus hat, dann will man es nicht mehr missen. Was ich auch interessant finde, sind Bildbearbeitungsapplikationen im Web wie z.B. diese hier: http://www.gfxtipps.de/grafik-design-software/sumo-paint-bildbearbeitung-online-589.html

    Meiner Meinung nach sollte jeder das Tool nutzen, mit welchem er, unter Berücksichtung der eigenen Möglichkeiten, die besten Ergebnisse erzielen kann.

    Antworten
  4. Andy
    Andy says:

    Ich persönlich bin auch von Gimp voll und ganz überzeugt. Bin zwar nicht so sher in den Details drin, aber für das was ich es bracuhe, ist es super. Leider komme ich Zeitlich nicht dazu mich richtig damit zu beschäftigen

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] sein Bild zu gestalten. Es lehnt sich dabei in vielen Bereichen stark an Photoshop an. Auf meinem Blog habe ich zur Handhabung von GIMP einige Tutorials veröffentlicht, wer sich die Handhabung einmal […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen