Objektivfilter – hilfreich oder sinnlos?

grauverlauf

Da ich diese Woche mit 2 Fragen begonnen habe, möchte ich sie natürlich auch mit einer Frage enden lassen. Objektivfilter – manche schwören darauf, haben auf jedem Objektiv einen UV-Filter, andere verteufeln sie, weil die Filter die Bildqualität beeinflussen. Wie die hier angesprochenen Filter wirken, habe ich in einem älteren Beitrag schon einmal erklärt, diese Beiträge sind hier, hier und hier zu finden.

Welche Filter sind also hilfreich?

Oder besser: Gibt es überhaupt hilfreiche Objektivfilter?
Von mir ein klares JA. Für mich ist ein Polfilter ein sehr hilfreicher Filter. Wenn ich in der Natur fotografiere, dann habe ich fast immer einen Polfilter auf dem Objektiv. Der Polfilter hat einige Vorteile, von satteren Kontrasten angefangen bis hin zur Entspiegelung von Wasserflächen, man kann ihn vielseitig einsetzen. Das ist meines Erachtens aber so ziemlich der einzige hilfreiche Filter.

Welche Filter sind nicht so dienlich?

Alle anderen Filter… Einen UV-Filter nutzen viele Leute nur aus dem einen Grund, ihnen wurde im Fotogeschäft oder im Geizgeilmarkt gesagt, dass man den unbedingt braucht, weil der das Objektiv schützt. Diesen Leuten muss ich sagen, das sind nun einmal verkaufsfördernde Gespräche, haben aber mit der Wahrheit nicht unbedingt viel zu tun. Jedes zusätzliche Stück Glas oder Plastik vor der Linse ist ein zusätzliches Hindernis für das Licht. Durch diese Filter kommt es oft zu stärkeren Blendenflecken als ohne, wenn man in Richtung Lichtquelle fotografiert.

Wie soll ich dann aber mein Objektiv schützen?

Durch eine Sonnenblende, wenn die Kamera dann wirklich mal irgendwo anstößt, dann stößt nur die Sonnenblende an, nicht das Objektiv mit dem Glas.

Farbfilter waren sicher in der analogen Fotografie noch sehr hilfreich, in Zeiten der digitalen Fotografie und der digitalen Bildbearbeitung erziele ich die gleichen Effekte lieber am PC in Photoshop oder ähnlichen Programmen. Das gibt mir mehr Freiheiten und ich kann im Nachhinein immer noch mal einen anderen Filter testen.

0 Antworten
  1. Gottfried
    Gottfried says:

    Meine Erfahrung mit UV Filtern ist etwas Anders:
    Ich habe auf jedem meiner Objektive immer den UV Filter drauf und der hat sich sogar bereits ausbezahlt:
    Ich war letzten Mai bis Juni in Australien und habe viel aus dem Auto raus fotografiert, zum Teil auch mit der Kamera (ungewöhnliche Winkel usw…) ziemlich nahe am Boden. Da es in Australien immer viel Staub und Sand hat waren einige meiner UV Filter nach diesen Ferien komplett mit Hicken versehen und die Beschichtung war zum Teil auf grösseren Flächen zerstört. Nach dem Wechsel des UV Filters und der Reinigung der Objektive sieht man nun nur noch geringe Spuren auf dem Plastik vorne am Objektiv. Für mich ist der UV Filter somit ein super Schutz für die vorderste Linse des Objektivs.

    Just my 2 cents.
    Gottfried

    Antworten
  2. Mandy
    Mandy says:

    Mir hat tatsächlich jemand geraden so einen Filter zum Schutz meines Objektives vorne dran zu schrauben. Das war allerdings kein Verkäufer sondern mein Freund.

    Klar klingt logisch mit dem Licht und der Sonnenblende, aber in solche Fällen wie bei Gottfried ist so ein verkratzter UV-Filter immer besser als ein verkratztes Objektiv.

    Man müsste also mal genau nach testen, ob da wirklich weniger Licht durch das Objektiv kommt, als wenn man den Filter nicht oben drauf sitzen hat.

    Antworten
  3. Joe2712
    Joe2712 says:

    Gottfried hat schon Recht, bei einer solchen Safari würde ich sicher auch einen Filter nutzen, wohl aber den Polfilter.

    Der Irrglaube mit dem UV-Filter hält sich halt leider dadurch, dass einem jeder Verkäufer diesen Filter anrät.
    Das Problem bim Filter ist vielleicht nicht mal unbedingt, dass weniger Licht einfällt, das Problem ist, dass das einfallende Licht durch den Filter auf die erste Linse fällt, teilweise zurück gespiegelt wird und dann wieder auf die Rückseite des Filters fällt, das führt zu Blendenflecken auf den Fotos.

    Und wie schon gesagt, wenn ich eine Sonnenblende drauf habe, dann gibt es keine Kratzer auf dem Objektiv, höchstens auf der Blende. Staub muss ich natürlich regelmäßig mit aller Vorsicht entfernen.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen