Nachtaufnahmen–wie wann und wo?–Teil 1

Nachtaufnahmen - wie fotografiere ich Langzeitbelichtungen

Winterzeit ist bei mir immer die Zeit der Nachtaufnahmen. Aus zeitlichen Gründen komme ich in der Winterzeit fast nur zur Nachtfotografie. In der Regel ist es dunkel, wenn ich Zeit zum fotografieren finde. Das ist allerdings nicht unbedingt schlimm, bei Langzeitbelichtungen habe ich die Möglichkeit, mich intensiver mit den manuellen Einstellungen meiner Canon EOS 7D auseinanderzusetzen. In dieser Zeit fotografiere ich fast ausschließlich und zu 100% manuell. Damit meine ich nicht nur die Einstellungen zur Belichtung und Blende, in der Regel stelle ich auch den Fokus manuell ein, da dies mit dem Live-View-Modus und etwas Zeit auch wunderbar zu bewerkstelligen ist.

Wie fotografiere ich Nachtaufnahmen?

Wie schon oben beschrieben fotografiere ich im manuellen Modus. Als Blende stelle ich in der Regel eine mittlere Blende ein, also zum Beispiel Blende 8. Der ISO-Wert sollte, wann immer es möglich ist, auf den niedrigsten Wert eingestellt werden, bei meiner EOS 7D ist das der ISO-Wert 100.

In etwa 80% der Fälle fotografiere ich dabei auch in Belichtungsreihen, also meist mit der Bracketing-Funktion, eine Aufnahme mit 2-3 Belichtungsstufen unterbelichtet, eine normale Belichtung, eine Aufnahme mit 2-3 Belichtungsstufen überbelichtet. Das bietet mir dann am PC die Möglichkeit, die beste Belichtung zur Weiterbearbeitung zu wählen, oder aus den 3 Aufnahmen ein HDR-Bild zu erstellen.

Die Belichtungszeit wähle ich dann je nach Helligkeit, ich versuche einfach eine EInstellung, ist das Ergebnis zu dunkel, wird die Belichtungszeit verlängert, ist sie zu hell, wird sie verkürzt.

Wichtig bei den Langzeitbelichtungen ist ein stabiles Stativ. Ohne Stativ geht hier fast gar nichts. Außerdem nutze ich entweder einen Fernauslöser, oder den 2-Sekunden-Selbstauslöser der Kamera, wobei hier die maximale Belichtungszeit auf 30 Sekunden begrenzt ist.

Langzeitbelichtung und manuelle Fokussierung bei der Canon EOS 7DIch fokussiere, indem ich die Kamera auf Live-View-Modus umschalte, dann drücke ich die Zoom-Taste zwei mal, um am Display eine 10fache Vergrößerung angezeigt zu bekommen. Bei dieser Vergrößerung kann ich die Schärfe ganz gut abschätzen und einstellen. Dann wird ausgelöst…

Im zweiten Teil geht es morgen um den Punkt “wann” fotografiere ich am besten Nachtaufnahmen.

8 Antworten
  1. Yvonne
    Yvonne says:

    Nachtaufnahmen finde ich total schön, natürlich kommt es auch immer auf das Motiv an, aber ich werde mich demnächst wenn es Nachts nicht mehr so kalt auch mal wieder daran wagen.

    Tolle Seite übrigens!

    Lg Yvonne

    Antworten
  2. Sascha
    Sascha says:

    ich versuche mich schon seit längerem an Nachtaufnahmen, aber so gut wie die oben ist mir leider noch keine gelungen :-(

    meist werden bei mir nicht alle Bildausschnitt gleich scharf fokussiert, ich werde wohl noch weiter nach der perfekten Einstellung suchen müssen.

    Antworten
  3. Joe2712
    Joe2712 says:

    @Sascha
    Dann solltest Du eine größere Blende verwenden und manuell scharf stellen. Ich habe festgestellt, dass die Nikon-DSLR-Kameras auch bei schlechten Lichtverhältnissen den Autofokus noch ganz gut hin bekommen, meine Canon steigt da schon früh aus. Dann bleibt nur die manuelle Einstellung.

    Antworten
  4. Joe2712
    Joe2712 says:

    Das ist eine Funktion, die es erlaubt, Belichtungsreihen zu fotografieren, ohne jedesmal per Hand die Belichtung zu ändern.

    Beispiel Canon: Belichtungsreihe mit 3 Fotos, ein Foto mit normaler Belichtung, eines mit 2 Blenden unterbelichtet und eines mit 2 Blenden überbelichtet.

    Wenn das Bracketing eingeschaltet ist, macht man einfach drei Fotos hintereinander, die Belichtung wird dafür dann automatisch eingestellt. Bei Canon kann man hier auch den Selbstauslöser nutzen, wenn Bracketing eingestellt ist, braucht man nur einmal auf den Auslöser zu drücken, dann werden alle drei Fotos hintereinander geschossen.

    PS: Sorry, aber SEO-Links werden bei mir generell gelöscht…

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] dem Wie fotografiere ich Nachtaufnahmen und Wann fotografiere ich Nachtaufnahmen heute das […]

  2. […] es im ersten Teil darum ging “wie” ich Nachtaufnahmen fotografiere, also welche Einstellungen ich an der Kamera vornehme, welches Zubehör ich benutze, soll es […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen