Module Diaschau Drucken Web – Lightroom Tutorial Teil 5

In diesem Teil des Tutorials über Photoshop Lightroom 2.0 geht es um die drei verbleibenden Module von Lightroom. Dem Modul Diashau, Drucken und dem Modul Web.

lr2

Das erste Modul Bibliothek ist für die Eingabe, Verschlagwortung, Metadateneingabe usw. gedacht, das Entwickeln-Modul ist für die Verarbeitung der Fotos und die drei heute angesprochenen Module sind für die Ausgabe. Zum einen die Ausgabe auf einen Monitor, den Drucker und zum dritten die Ausgabe fürs Internet. Im Druckmodul wurde in Lightroom 2.0 eine recht gute neue Funktion eingebaut, das Bildpaket.

Hiermit können Kontaktabzüge Ihrer Fotos erstellt werden. Sie können zu Ihrem Druck jeweils durch klick Fotos in verschiedenen Größen hinzufügen, diese werden dann jeweils auf der Druckseite so angeordnet, dass eine optimale Anzahl der gewählten Fotos auf eine Seite passt.

lr2

Wie in den anderen Modulen gibt es hier natürlich auch Vorgaben, das sind fertige Druckvorlagen, die man anpassen kann. Im Internet finden Sie auch auf vielen Seiten weitere Druckvorlagen zum Download. Natürlich kann man auch eigene Vorlagen anlegen und für spätere Verwendung abspeichern.

lr2

Eine sehr gute Verbesserung seit Version 2.0 ist der Umstand, dass man das fertig gestellte Druckbild nicht nur auf den Drucker ausgeben kann, man kann nun dieses nun auch als JPG-Datei speichern.
Wozu? Z.B. kann man im Druckmodul seine eigene Vorlage anlegen, mit angepasstem Rahmen um das Foto, mit eingefügtem Namen usw. Das war bisher nur als Druck ausgebbar, jetzt kann es als jpg-datei gespeichert werden und später auch in anderen Programmen verwendet werden.

Im Modul Web gibt es diese Vorlagen natürlich auch. Hier können mit wenigen Mausklicks Fotoportfolios erstellt werden. Es gibt Vorlagen für HTML-Webseiten oder für Flash-Webseiten. Im Internet gibt es dabei auch wie für das Druckmodul Vorlagen zum download. Eine sehr gute Seite hierfür ist http://www.lightroomgalleries.com.
Die erstellten Webgalerien kann man dann entweder auf dem PC speichern, oder direkt per FTP auf den eigenen Server hochladen. Einfacher geht kaum noch.

Das Modul Diaschau ist ein Modul, das ich in der Vergangenheit so gut wie gar nicht benutzt habe. Bildschirmpräsentationen habe ich selten benötigt. Das Modul Diaschau hat aber eine weitere super Funktion. Man kann die erstellte Diaschau als PDF-Datei speichern und weitergeben. Dies verwende ich z.B. um eine Vorschau für den Kunden zu erstellen, die cih per email versenden kann. Der Kunde hat dann schon eine Vorschau auf die bearbeiteten Fotos. Natürlich in verringerter Auflösung.

lr

Man kann dabei viele Informationen in der Diaschau unterbringen, so z.B. Bildtitel, diverse Metadaten, Exif-Daten. Außerdem kann ein Startbild oder -text, sowie ein Endbild oder -text erstellt werden.

Fazit

Lightroom ist ein Programm für ambitionierte Amateure bis hin zu Profifotografen. Es benötigt eine gewissen Einarbeitung. Dafür gibt es mittlerweile viele Tutorials wie diese hier, die einem den Einstieg in die Arbeit erleichtern. Wichtig dabei ist, dass man erkennt, in welcher Reihenfolge man die Arbeit an seinen Fotos mit Leightroom abarbeitet. Lightroom erleichtert einem dabei die Arbeit enorm und verkürzt die Zeit, die man zur Nacharbeit am PC benötigt. Lightroom folgt dabei fast immer dem Leitspruch, den Adobe für sein Produkt geprägt hat: Lightroom – von Fotografen für Fotografen.

Ich möchte die Arbeit mit Lightroom nicht mehr missen, in den wenigsten Fällen geht mein Weg mittlerweile noch in Photoshop, die meisten Arbeitsschritte kann man im Lightroom einfach und schnell vollziehen. Und der größte Punkt dabei ist, alles ist reversibel. Keine Änderung wirkt sich auf das Original-Foto aus.

Im Nachgang zu diesen Tutorials wird es noch einige weitere Beiträge zum Thema Lightroom geben, hie rmöchte ich mich mit dem Thema Sicherung der Daten beschäftigen, mit dem Thema Export usw.

Bleiben Sie gespannt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen