Modul Entwickeln – Lightroom Tutorial Teil 4

Im letzten Teil des Lightroom-Tutorial habe ich das Entwickeln-Modul näher beleuchtet. Da dieses Modul den Hauptteil des Programmes ausmacht wurde das Tutorial zu diesem Modul in 2 Teile aufgeteilt, um es nicht zu lang werden zu lassen. In diesem Teil geht es heute nun um die Bereiche HSL/Farbe/Graustufen, Teiltonung, Deteils und Vignetten.

HSL

lr2

HSL kommt wie Lightroom aus dem englischen und bedeutet Hugh Saturation Luminance (Farbton, Sättigung, Helligkeit). Eines der genialsten Werkzeuge, die ich bisher gesehen habe. Hier kann man in einem Foto den Farbton verändern, die Farbsättigung erhöhen oder verkleinern, die Helligkeit erhöhen oder verkleinern.

Nun werden Sie sagen, das kann ich ja in den im letzten Tutotial beschriebenen Bereich Grundeinstellungen auch schon tun. Das stimmt, aber im bereich HSL kann man die Änderung auf bestimmte Farbbereiche eingrenzen. Sie heben z.B. ein Landschaftsfoto und wollen den Himmel etwas abdunkeln, damit er auf dem Foto auch so tief blau aussieht, wie er in Wirklichkeit ausgesehen hat. Kein Problem, einfach im Bereich Sättigung den Regler für Blau etwas nach rechts schieben und unter Luminanz (Helligkeit) den gleichen Regler etwas nach links. WOW, ist das genial…

Auch wenn im gleichen Bild die grünen Bäume etwas zu dunkel geraten ist, kann man hier einfach unter Luminanz den grünen Regler etwas nach rechts schieben.

Nun kommt es häufig vor, dass ein Himmel nicht 100% blau enthält, genau wie ein Baum nicht 100% grün, im Himmel sind Cyan-Anteile enthalten, in den Bäumen meist auch Gelb-Anteile. Welche Regler muss ich nun benutzen.

Hier kommt nun ein wunderbares Hilfsmittel zum Einsatz, das leider irgendwie recht unscheinbar ind er Werkzeugleiste dahndümpelt. Im Englischen wird dieses Hilfsmittel Scrabby-Slider genannt, ich hab leider noch keinen guten deutschen Ausdruck dafür gefunden.

lr2

Klickt man diesen kleinen runden Kreis an und geht auf den Bereich im Foto, den man ändern möchte, kann man einfach per Mausklick und ziehen nach oben oder unten die unter dem Cursor befindliche Farbtöne ändern (also heller oder dunkler machen unter Luminanz, Sättigung erhöhen oder verringern unter Sättigung, …) Wie toll ist das denn.

Graustufen

lr2

Im gleichen Modulbereich befindet sich der Punkt Graustufen. Hier kann man das Bild in Graustufen umwandeln. Dabei wird nicht einfach eine Standart-Umwandlung in Schwarz-Weiß durchgeführt, man kann hier wieder mit dem Scrabby-Slider bestimmte Bildbereiche in der Helligkeitsintensität anpassen. Nur so erhält man wirklich aussagekräftige Schwarz-Weiß-Fotos.

Teiltonung

lr2

Der Bereich Teiltonung holt nun wieder etwas Farbe in das Foto zurück. Dies kennen die meisten sicher als Sepia-Tonung. Lightroom geht dabei aber noch viel weiter. Hier kann zum einen für die Lichtbereiche, also die hellen Bereiche eine Farbtonung festgelegt werden und zum anderen für die dunklen Bereiche eine andere Farbtonung. Man erzielt also viel mehr Wirkung als mit reinen Sepiaumwandlungen. Außerdem ist mannicht auf die warmen gelb-orange-Tonungen beschränkt sondern man hat Zugriff auf das gesamte Farbspektrum.

Details

lr2

Im Bereich Details geht es um das Nachschärfen ihrer Fotos. Dabei ist seit Version 2.0 die Schärfefunktion um einiges verbessert worden. Auch eine kleine 100%-Vorschau ist eingebaut worden, so dass man die Schärfeintensität genauer prüfen kann.

Hier finden Sie auch die Rauschreduzierung, mit diesen Schiebereglern kann man wirkungsvoll Bildrauschen entfernen.

Auch Chromatische Aberation (welch ein Wortungetüm) kann verringert werden. Was ist das eigentlich? Es kommt vor, dass in einem Foto bei großer Vergrößerung an Lichtkanten Farbsäume entstehen. Lichtkanten sind Bildbereiche, wo ein heller Bereich und ein dunkler direkt mit einer scharfen Kante aneinander grenzen. Hier gibt es dann meist auf der einen Seite des hellen Objekts einen roten Farbsaum und an der anderen Seite ein Cyan-Farbsaum. Mit einem einfachen Schieberegler lässt sich das verringern oder ganz ausblenden.

Vignetten

lr2

Das Vignetten-Werkzeug verringert eine Abdunklung von manchen Objektiven an den Rändern des Fotos. Mit einem einfachen Schieberegler lässt sich diese Vignettierung beheben. Ein weiteres Einsatzgebiet ist das Einbringen einer gewollten Vignette in das Bild, um den Blick im Foto zu leiten. Nun war das vor Lightroom 2.0 nur in unbeschnittenen Fotos möglich. Seit Version 2.0 gibt es auch die Möglichkeit nach dem Beschneiden des Bildes eine Vignette hinzuzufügen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Hier sieht man die Einstellungsregler bei einer Standard-Umwandlung in Lightroom durch einfachen Klick auf den Bereich “Graustufen” im Entwickeln-Modul (eine genauere Beschreibung des Entwickeln-Moduls ist hier zu finden). […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen