Microstockfotografie – Ja oder Nein

Ich trage mich schon seit längerem mit dem Gedanken, es auch einmal mit der Vermarktung meiner Fotos bei Microstock-Agenturen im Internet zu versuchen. Es gibt von diesen Agenturen ja nun mittlerweile einige im Internet. Wenn ich mir die Fotos dort anschaue, dann bekomme ich immer wieder Lust, mich auch daran einmal zu versuchen. Natürlich ist mir auch klar, dass ich dabei kaum aus meinem bisherigen Portfolio viele Fotos finde, die dort zu verwerten wären, allerdings hatte ich mich eh mit dem Gedanken getragen, extra dafür eine Reihe von Fotos zu erstellen.

Nun meine Frage an Euch, habt ihr Erfahrungen mit Microstockagenturen im Internet? Habt Ihr Tips, welche Fotoarten am besten ankommen, welche am meisten gesucht werden? Welche Agenturen nutzt Ihr?

0 Antworten
  1. Dominik F.
    Dominik F. says:

    Da verweise ich doch einfach direkt auf @yuriarcurs
    http://www.arcurs.com/

    Der verkauft weltweit die meisten Microstockfotos, bloggt, videocasted und gibt auch Tipps zur Auswahl der Agenturen, bietet eine allgemeingültige Release-Datei für alle gängigen Agenturen (Modell/Property-release für Erwachsene u. Minderjährige, auf Englisch).

    Soll jetzt nicht wie Werbung klingen, aber der hat sich einfach durchgesetzt und ist sicherlich ne Hausnummer, von der man sich inspirieren lassen kann.

    Antworten
  2. Olli
    Olli says:

    Ja, diese Frage stelle ich mir ebenfalls aktuell. Habe bereits hier und da mal Bilder hochgeladen, meist aber negative Erfahrungen gesammelt, aber aus denen lernt man ja. Ist auch eine Frage, ob man es mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

    Wäre ebenfals für weitere Tipps dankbar.

    Grüße
    Olli

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen