making of: Pfafferode

Weil es einige Anfragen gab möchte ich heute ein kleines “making of” zum Bild Pfafferode aus der letzten Woche veröffentlichen. Die Bearbeitung war im Grunde nicht sehr umfangreich, das Ausgangsbild war eigentlich schon recht gut getroffen. Probleme waren eigentlich nur die Unterbelichtung und der “Müll” im Vordergrund. Hier ist das Ausgangsbild, so wie es aus der Kamera gekommen ist:

Fotografie Pfafferode Mühlhausen

Das Bild habe ich in Photoshop geöffnet. Als erstes wollte ich den Vordergrund “aufräumen”. Da das Bild eh eher dunkel bleiben sollte, habe ich es mir einfach gemacht und einen Farbverlauf von Schwarz zu transparent aufgebracht, so dass der untere Bildbereich völlig schwarz ist. Das sieht dann so aus:

Fotografie in Mühlhausen Thüringen

Als nächstes habe ich mich um die Helligkeit gekümmert. Mit Hilfe einer Tonwertkorrektur habe ich das Bild aufgehellt. Das brachte auch die Wolken stärker zum tragen.

Tonwertkorrektur zum Aufhellen in Photoshop

Um die Wolken noch stärker hervorzuheben, habe ich noch eine Gradationskurve angewendet, dadurch habe ich die starken Helligkeitsunterschiede zwischen Wolken und Wolkenlücken erreicht.

Gradationskurve zur Kontrasterhöhung in Photoshop

Das Bild sieht in Farbe zwar gut aus, aber ich dachte, in Schwarzweiß wird es noch etwas stärker wirken. Also habe ich eine Schwarzweiß-Ebene darüber gelegt und die Blautöne etwas abgedunkelt.

Schwarzweiß-Einstellungsebene in Photoshop

Das wars dann eigentlich schon in der Bearbeitung. Ich hoffe, es war verständlich erläutert. Hier zum Abschluss dann noch einmal das fertige Bild.

Mühlhausen Pfafferode bei Nacht

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen