Lightroom – Kurztutorial hellste und dunkelste Stelle finden

Dienstag ist Lightroom Kurztutorial-Tag. Heute wieder ein hilfreicher Tip zum Umgang mit der Helligkeitssteuerung in Lightroom. Der Tip funktioniert sowohl in Lightroom 1 als auch in Lightroom 2.

Angenommen ich habe ein Bild und möchte hier die Belichtung korrigieren. Natürlich möchte ich dabei keine völlig ausgefressene helle Stellen oder völlig schwarze abgesoffene Stellen haben. Um die Helligkeitsanpassung nun genau so steuern zu können brauche ich einen Hinweis, wann beim aufhellen im Bild die ersten Stellen mit völlig reinem Weiß auftauchen. Genauso ist es beim abdunkeln. Ich brauche einen Hinweis, wann im Bild die ersten Stellen keine Struktur mehr haben, also völlig schwarz sind.

Es gibt un 2 Möglichkeiten, diese Hinweise zu bekommen. Diese beiden Hinweise möchte ich jetzt hier kurz erklären.

1. Die ALT-Taste

Mit Hilfe der ALT-Taste kann man sich die Bereiche des Bildes anzeigen lassen, die den hellsten Punkt oder den dunkelsten Punkt im Bild beinhalten. Hält man die ALT-Taste gedrückt und verschiebt gleichzeitig den Schieberegler nach rechts, also in die Richtung, in die man den Regler schieben würde, wenn man das Bild aufhellen wollte. Das Bild ist in diesem Moment völlig schwarz. Schiebt man den Regler weiter, so wird an einer Stelle der erste kleine Bildteile in weiß auftauchen. Genau das ist die hellste Stelle im Bild. Und genau an dieser Belichtungseinstellung treten die ersten ausgefressenen, völlig weißen Stellen auf.

Geht man den entgegengesetzten Weg und schiebt bei gedrückter ALT-Taste den Schwarz-Regler nach rechts, dann ist das Bild erst einmal weiß, genau an dem Punkt, wo im Bild die ersten Bildteile im völligen Schwarz versinken, erscheinen auf dieser weißen Fläche die ersten dunklen Bereiche. Genau an diesen Stellen befinden sich auch die dunkelsten Stellen im Bild.

2. Die Weiß- und Schwarz-Beschneidungsmarker

Die Bezeichnung dieser Marker ist irgendwie nicht so der Bringer, aber sie sind in der deutschen Lightroom-Version halt so benannt. Diese Marker zeigen einem genau wie beim ALT-Tasten-Tip die Bereiche im Bild, die beim aufhellen im völligen Weiß verschwinden, oder die beim abdunkeln völlig im Schwarz absaufen, also jeweils keinerlei Struktur mehr aufweisen.

bwpunkt

Man kann diese Marker auf 2 Arten verwenden,  bewegt man die Maus einfach über einen der beiden Marker, dann werden die völlig weißen oder völlig schwarzen Bereiche im Bild jeweils farbig angezeigt. (die zu dunkeln Bereiche werden blau und die zu hellen weiß dargestellt). Bewegt man die Maus wieder von den Markern weg, dann verschwindet die Anzeige wieder. Man kann auch auf die Marker drauf klicken, dann werden die zu dunklen oder zu hellen Stellen dauerhaft angezeigt, man kann also sehr gut die Helligkeitswerte verändern, bis die farbigen Bereichsmarkierungen verschwunden sind.

wpunkt

spunkt

Das war das Kurz-Tutorial für diese Woche, ich hoffe, das Tutorial hat euch geholfen. Bis zum nächsten Tutorial-Dienstag.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen