Lightroom 4 – was ist wichtig, was nicht?

Lightroom 4 Beta - neue Funktionen

Nachdem Lightroom 4 jetzt schon eine Weile als öffentliche Betaversion verfügbar ist, haben mich nach den Einführungs-Tutorials zu Lightroom 4 einige Kommentare und noch mehr eMails erreicht, die jeweils bestimmte Änderungen an Lightroom in Frage gestellt oder zumindest als nicht zielführend dargestellt haben. Nun kann ich hier sicher einige dieser Meinungen nachvollziehen, anderen muss ich klar widersprechen.

Das Entwickeln-Modul von Lightroom 4

Die ersten Kommentare gingen in die Richtung, dass im Entwickeln-Modul kaum bis keine Änderungen statt gefunden haben. Hier habe ich in dem Tutorial zu den Neuerungen im Lightroom 4 Entwickeln-Modul ganz klar das Gegenteil gezeigt. Die Änderungen stechen vielleicht nicht sofort ins Auge, spätestens beim ersten zu bearbeitenden Bild wird aber klar, dass der gesamte Unterbau verändert und verbessert wurde. Die Ergebnisse der Bearbeitung in Lightroom 4 zeigen einen signifikanten Unterschied zu den Ergebnissen in Lightroom 3 und zuvor, vor allem, wenn es um starke Veränderungen in Helligkeit und Kontrast geht. Hier spielt Lightroom 4 ganz klar seine Stärken aus.

Das Korrekturpinsel-Werkzeug wurde erweitert und den Grundeinstellungen angepasst. Verwendet man RAW-Dateien (wofür Lightroom ja eigentlich gedacht ist), so gibt es sogar die Möglichkeit, den Weißabgleich lokal in bestimmten Bildbereichen zu verändern.

Karten-Modul in Lightroom 4

Geodaten sind bisher für mich persönlich noch nicht so wichtig gewesen, die Umsetzung in Lightroom 4 wird hier aber zumindest in meinem Fall eine Änderung herbei führen. Zusätzlich zum taggen der Bilder habe ich jetzt die Möglichkeit, die Fotos auch nach bestimmten Orten zu durchsuchen. Eine klasse Sache, das wird die Suche nach bestimmten Bildern sicherlich vereinfachen.

Das Buch-Modul von LR4

Auch hier gab und gibt es völlig verschiedene Eindrücke. Viele haben genau diese Möglichkeit gewünscht, andere (und dazu zähle ich mich persönlich auch) haben das Fotobuch-Modul nie vermisst. Ich muss aber auch gleich dazu sagen, dass das Modul meiner Meinung nach viel Potential hat. Wenn die verschiedenen Fotobuch-Hersteller schnell sind und mit Hilfe von Plugins das Fotobuch-Modul mit ihren eigenen Fotobuchangeboten aufwerten, dann werde ich sicher die nähsten Fotobücher dann mit Lightroom4 in Verbindung mit Photoshop erstellen. Optimal wäre es, wenn es eine Möglichkeit gäbe (ob direkt in LR oder als Extra-Tool ist mir eigentlich egal), neue Vorlagen selbst zu gestalten und mit verschiedenen Effekten zu versehen.

Die weiteren Module verwende ich persönlich jetzt nicht so oft, dass ich bestimmte Dinge vermisse würde. Die Möglichkeit der Speicherung verschiedener erstellter Fotobücher, Diaschauen oder Webgalerien ist aber sicher eine sehr hilfreiche Neuerung.

Fazit

Natürlich gibt es immer noch Dinge, die man sich gerne gewünscht hätte, aber das wird wohl bei jedem Update so sein. Ich für meinen Teil bin erst einmal mit der Umsetzung der Neuerungen und dem Umfang ganz zufrieden und werde sicher updaten, sobald die Finale Version verfügbar ist.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen