Konzertfotografie – ein paar Tipps und Tricks

Konzertfotografie - Tipps und Tricks

Nachdem ich gestern die Fotos vom letzten Konzert veröffentlicht habe, das ich fotografiert habe, sind sowohl per eMail als auch über die Kommentare einige Fragen zu diesem Thema aufgekommen. Also habe ich mich entschlossen, das Bearbeitungs-Tutorial um zwei Tage auf den Donnerstag zu verschieben und habe heute ein besonderes Video für Euch gemacht, das mal etwas weniger mit der Bearbeitung der Fotos zu tun hat, dafür vielleicht mehr Praxis-Tipps zur Konzertfotografie.

Ich bin am zweiten Konzerttag übrigens auch gleich für eine weitere Veranstaltung gebucht worden, die Ende nächster Woche stattfindet. Das wird zwar kein Festival in der hier gezeigten Art sein, es geht dem Veranstalter eher um Aufnahmen der anwesenden Personen, aber es wird sicher auch sehr interessant werden.

Nun aber zum heutigen Thema:

Welche Kamera-Einstellungen verwende ich zur Konzertfotografie?

Meine Ausrüstung an diesem Abend bestand aus meiner Canon EOS 7D, dem Canon-Aufsteckblitz 580 EXII, dem Canon 50mm/1.8, dem Tamron 90mm/2.8 und dem Sigma 18-200mm. Welche Belichtungszeiten ich gewählt habe, ob ich mit oder ohne Blitz fotografiert habe, all das erkläre ich anhand von Beispielbildern im Video, viel Spaß damit.

 

 

4 Antworten
  1. frag-mich-doch.net
    frag-mich-doch.net says:

    Der Tipp mit dem Blitzen ist aber auch mit Vorsicht zu genießen ;-) Habe schon erlebt wie Fotografen, die im Graben meinten ihren Blitz auspacken zu müssen von den netten Securitys aus der Halle begleitet wurden… Nicht umsonst heißt es ja “Three Songs, No Flash!” – wobei es da die noch eher unbekannte Bands oder die Veranstalter von kleineren Festivals dann doch nicht streng sehen.

    Antworten
  2. Redlight Kills
    Redlight Kills says:

    Ich Fotografiere seit 2005 recht große und bekannte Band im Bereich Metal und Hardcore in kleinen Clubs, in Hallen und auch auf großen Festivals. Ich will hier keine Tips geben “Ob mit oder ohne Blitz” denn diese Frage stellt sich gar nicht, sondern ist selbstverständlich “OHNE”. Mal ganz davon abgesehen das der Blitz die Livstimmung Killt, ist es ein “NOGO”. So wie mein Vorgänger schon geschrieben hat das Thema nennt sich “THREE SONGS, NO FLASH” Am besten kauft Ihr euch einfach das Buch mal, ist für Anfänger ein guter Leitfaden. Neben ein paar Techniken wird dort auch erklärt wie man sich im Graben professionell verhält. Cheers.

    Antworten
  3. MIchael Grein
    MIchael Grein says:

    wurde ja eigentlich schon alles gesagt: Blitz – ob man damit umgehen kann oder nicht – ist in der Rege nicht erlaubt.
    Sollte man aus Rücksicht zu den Fans und vor allem der Band, die nach einem Flash aus wenigen Metern Entfernung erstmal blind ist, auch lassen.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen