Hilfegesuch – Sensorreinigung

sensorHeute trete ich hier mal mit einem Hilfegesuch an. Wie ja auch schon der ein oder andere hier anhand meiner Fotos der letzten Zeit bemerkt hat, habe ich ein Problem mit Staub auf dem Sensor.

Nun mein Problem, ich habe bis heute noch nie meinen Sensor reinigen müssen, habe also auch wenig Erfahrung darin, welche Hilfsmittel man dazu zur Hilfe nehmen und welche man lieber nicht nehmen sollte. Da dieses Thema sicher auch den ein oder anderen Leser hier interessiert, habe ich dieses Thema hier als Beitrag aufgegriffen und stelle mal folgende Fragen:

  • Hast Du Deinen Sensor schon einmal selbst gereinigt?
  • Wenn ja, welche Hilfsmittel (Reinigungslösung, Wattestäbchen,…) hast du benutzt?
  • Wie bist du bei der Reinigung vorgegangen?
0 Antworten
  1. Florian
    Florian says:

    Bei der Pentax K100 gibt es ein entsprechendes Menü, bei dem der Spiegel dauerhaft hochgeklappt wird. Dann lässt sich mit einem manuellen Blaseblag (z.B. aus der Apotheke für Ohren etc.) vorsichtig der Staub wegpusten. Das hat immer gut geklappt. Druckluft darf nicht verwendet werden. Bei der Reinigung empfiehlt sich ein Satz aufgeladener Batterien, damit der Strom nicht mit hochgeklapptem Spiegel ausgeht.

    Antworten
  2. Ralf-Jürgen Stilz
    Ralf-Jürgen Stilz says:

    Falls meine Sensorreinigung in der Nikon D700 den Fussel nicht mehr abbekommt und ich mit dem Blasebald auch nichts mehr ausrichten kann, dann kommt die Kamera zu einem Nikon Servicepoint. Die machen eine Komplettreinigung in weniger als zehn Minuten für sehr kleines Geld. Ich gehe jedenfalls bei dem Preis nicht selbst an die Kamera ran

    Antworten
  3. Joe2712
    Joe2712 says:

    @rajü
    Das war bei mir bisher auch immer der ausschlaggebende Punkt, warum ich da nicht ran gegangen bin. Aber jetzt nimmt es langsam schon unschöne Züge an. Leider ist der nächste Canon-Händler dann doch über 50km weg. Ich werds erstmal mit nem Blasebalg probieren.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen