GIMP-Workshop-Buch

GIMP 2.8 für digitale Fotografie

Warum war es hier so lange so still?

Immer wieder mal hatte ich von neuen Projekten geschrieben, eines davon ist für mich jetzt soweit abgeschlossen, ein GIMP-Workshop-Buch “GIMP 2.8 für digitale Fotografie“.  Schon vor über einem Jahr bin ich von Galileo-Design angesprochen worden, durch meine beiden ebooks zu GIMP war man auf mich aufmerksam geworden. Die Frage war, ob ich mir vorstellen könnte, das GIMP-Workshop-Buch von Jürgen Wolf zu GIMP 2.6 für die neue, kommende GIMP-Version 2.8 zu aktualisieren.

GIMP 2.8 für digitale Fotografie

Niemand wusste, wann die neue GIMP-Version endlich verfügbar sein würde, ich selbst wusste nicht, was alles auf mich zukommen würde, aber ich war neugierig darauf.

Nachdem GIMP 2.8 nun vor ein paar Monaten endgültig fertig gestellt wurde, ging es an die Arbeit. Herausgekommen ist dabei ein Buch mit vielen interessanten und lehrreichen Workshops. Hier sollte für jeden GIMP-Nutzer etwas dabei sein. Von der einfachen Bildretusche bis hin zur aufwändigen Porträtretusche, von der grundlegenden Arbeitsweise in GIMP bis hin zur Arbeit mit RAW-Fotos reicht der Umfang von GIMP 2.8 für digitale Fotografie.

GIMP 2.8 ist die bisher beste Alternative zu Photoshop und Co. Mit dem richtigen RAW-Konverter vervollständigt sich die Programmsammlung zu einem mächtigen Werkzeug für die digitale Bildbearbeitung. Und wenn das dann alles noch völlig gratis für jeden zu haben ist, dann ist das ein weiterer riesiger Vorteil.

Die beigefügte DVD enthält sowohl alle im Buch verwendete Fotos, als auch verschiedene Video-Lektionen von Galileo-Design zu bestimmten Themen, die im Buch besprochen werden.

Das Buch wird ab 28. September bei den bekannten Buchhändlern und bei Galileo-Design verfügbar sein. Ich werde rechtzeitig zum Verkaufsstart hier auch die zwei Exemplare hier auf einpraegsam.de verlosen.

Bedanken möchte ich mich bei Jürgen Wolf und Christine Keutgen für die Möglichkeit, an diesem Buch mit zu gestalten und für die geduldigen Antworten auf meine vielen Fragen.

 

4 Antworten
  1. Nick
    Nick says:

    Hallo Jörg,

    das klingt wirklich toll. Ich hab schon das Video-Training zu 2.6 mit Bernhard Stockmann – und das hat viel zum Verständnis beim Einstieg beigetragen.
    Ich bin schon sehr gespannt auf dieses Buch. Als Nur-Gimp-Nutzer (Photoshop ist für meine Zwecke ein wenig teuer) wird es sicherlich wieder interessant sein, was man mit der neuen Version im Detail alles noch machen kann. Auch wenn ich mittlerweile schon viel herausgefunden hab, das Web ist ja voller Tutorials. Übrigens, ohne zu schleimen, die von Dir aufgenommen gehören im Bereich Bildbearbeitung eindeutig zu den Besten. Kurz, prägnant und sauber erklärt. Danke und ich hoffe auf noch viele weitere Videos von Dir.

    Antworten
  2. Heinrich Ulrich
    Heinrich Ulrich says:

    Ihr Buch als Rezeptsammlung gefällt mir ganz gut. Manchmal hätte ich gerne ein bisschem mehr “Theorie” dabei: wie funktioniert das genau mit den Ebenen, mit dem Unscharfmaskieren usw.? Gerne würde ich auch mit RawTherapee unter Ubuntu 12.04 arbeiten, leider erhalten die Bilder mit der Endung .cr2 der Canon EOS 650D beim Öffnen einen starken Rotstich. Wissen Sie eine Abhilfe? Im Internet konnte ich in den verschiedenen Foren nichts finden.

    Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Beim Problem mit RAW-Therapee kann ich leider nicht helfen, da die Dateien mit der Endung .CR2 eigentlich nur Container-Dateien sind. Eine RAW-Datei mit der Endung .CR2 von einer EOS 7D unterscheidet sich völlig von einer CR2-Datei der 650D, ich kann also leider das Problem nicht nachvollziehen. Versuchen Sie mal die CR2-Datei in Adobes DNG-Format zu wandeln. Den Konverter dazu gibts bei Adobe kostenlos zum download.
      Nun aber zum Buch und der “Theorie”. Das Buch war von Anfang an als Workshop-Buch konzipiert, welches in Schritt-für-Schritt-Anleitungen bestimmte Problemlösungen aufzeigt. Mein Co-Autor Jürgen Wolf hat zu GIMP 2.8 ein weiteres Buch veröffentlicht, “Das Umfassende Handbuch zu GIMP 2.8″. Hier werden Sie wesentlich tiefer gehende Informationen zu GIMP, den Werkzeugen und Filtern in GIMP finden.
      Außerdem gibt es natürlich hier auch das eine oder andere Tutorial zu diesen Themen..

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen