140 GIMP-Tutorial – Nachschärfen mit dem Hochpassfilter

GIMP Tutorial Schärfen mit dem Hochpassfilter

Schon vor längerer Zeit habe ich in mehreren Photoshop-Tutorials die Schärfungsmethode mit dem Hochpassfilter erklärt und als Aktion auch automatisiert. Nun hat es ich selbst schon länger geärgert, dass es diesen Filter in GIMP nicht gibt. Es kamen auch immer mal wieder Anfragen, wie diese Schärfemethode in GIMP umsetzbar ist. Das Thema ist dann irgendwie immer wieder in Vergessenheit geraten. Da ich mich für ein Projekt momentan wieder etwas mehr mit GIMP beschäftige, habe ich mich nun endlich mal an das Thema rangesetzt und habe einen Weg gefunden, wie der Hochpassfilter mit einem kleinen Umweg doch anwendbar ist. Diese Methode kommt ganz ohne zusätzliche Plugins aus.

Viel Spaß und viel Erfolg mit dem Tutorial. Das im Video benutzte Foto kann hier für den Privatgebrauch herunter geladen werden:

[download id=”6″]

6 Antworten
  1. Wolfgang
    Wolfgang says:

    Hallo Jörg,
    ich würde mir dein Tutorial gerne ansehen, aber ich kann es nirgends finden. Kann es sein, dass du es gar nicht verlinkt hast?

    Gruß
    Wolfgang

    Antworten
  2. Joe2712
    Joe2712 says:

    Hallo Wolfgang,

    es war schon verlinkt, blöderweise hat WordPress ein paar Probleme damit Inline-Frames einzubinden. Seit Youtube das einbetten der Videos auf inline-Frames umgestellt hat, lässt sich das Video nur noch über die HTML-Ansicht einbinden, wenn ich danach in die WYSIWYG-Ansicht umschalte, ist der Code blöderweise wieder weg.

    Jetzt müsste es gehen.

    Antworten
  3. Karlheinz Wedl
    Karlheinz Wedl says:

    Hallo Jörg, bzw. alle anderen, die mit GIMP schon besser umgehen können als ich. Ich habe da noch eine Frage: Am Ende, wenn ich nur noch zwei Ebenen habe, die sichtbare (graue) und die zweite, also wenn ich vor dem Sicherun des Bildes bin – muss ich da erst die beiden Ebenen “nach unten vereinen”. Das habe ich getan, aber dann werde ich aufgefordert, das Bild als “JPEG” zu exportieren. Muss ich das so machen (vorher nach unten vereinen und dann vor dem Sichern als JPEG oportieren? Gruß Karlheinz

    Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Auf jeden Fall dann als JPG exportieren, das ist das gängigste Format. JPG kann aber keine Ebenen speichern, deshalb werden die einzelnen Ebenen zu einer Ebene vereint.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen