Fotografie im Winter

Helbetal im WinterSo langsam scheint es ja doch Winter zu werden. Seit zwei Tagen fliegt es weiß vom Himmel, taut wieder, fliegt neu. Jetzt fehlen eigentlich nur noch etwas niedrigere Temperaturen, damit der Schnee auch liegen bleibt. Ein wenig Sonne fehlt dann natürlich auch noch, dann kann die Winter-Foto-Wanderung los gehen.

Doch bevor es bei diesen Temperaturen los geht, wird die Fotoausrüstung erst einmal generalüberholt.  Mit Druckluft puste ich sowohl die Akkus, als auch die Aufnahmeschächte für Akkus und Speicherkarten durch, die Speicherkarten werden allesamt neu formatiert.

Die Akkus lade ich neu. Im Winter habe ich auch immer ein zusätzliches Paar geladener Akkus dabei, da bei niedrigen Temperaturen doch schneller mal das Ende der Akkus erreicht ist. Die Ersatzakkus trage ich dann auch am Körper, also in der Regel in der Hosentasche, das lässt die Akkus nicht schon vor dem Einsatz auskühlen.

Wenn ich einmal dabei bin, reinige ich natürlich auch die Objektive einmal etwas genauer als sonst. Normalerweise muss das Auspusten reichen, jetzt benutze ich auch mal den Reinigungsstift, dann sind die Gläser mal wieder komplett ohne Staubflusen.

Damit ist die Vorbereitung eigentlich erledigt. Los gehts, Winterbilder machen…

2 Antworten
  1. Andreas aus HH
    Andreas aus HH says:

    Wenn es denn nun mal Winter werden würde !!
    Bislang bleibt hier in HH nix liegen, also keine Chance auf solch schöne Bilder :-(

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen