Foto-Import von CompactFlash-Karten am iPad funktioniert endlich

CF-Cardreader für iPad und iPad2

Seit nun etwa einem halben Jahr nutze ich vor allem unterwegs mein iPad für alles mögliche. Die Einsazgebiete sind im Vergleich zum Anfang auch stetig gestiegen. Ich hatte mir ja das iPad ohne UMTS-Anbindung zugelegt, die zusätzlichen 100 € wollte ich mir einfach sparen. Nach den ersten drei oder vier Wochen hatte ich diesen Schritt schon bereut, ich hatte das iPad dann doch öfter unterwegs im Einsatz und vermisste die Internetverbindung dann schon, obwohl ich nebenbei ja mit dem iPhone ins Netz konnte. Mit dem vorletzten iOS-Update war dann aber der personal Hotspot geboren und ich konnte mein iPhone als Internetzugangsstation für das iPad nutzen, wunderbar.

Nun fehlte eigentlich nur noch eine Möglichkeit, die Fotos, die ich unterwegs mit meiner Canon 7D geschossen habe, direkt auf dem iPad anschauen zu können, am besten direkt kabellos.

Es gibt dafür auch eine Software, Problem war aber wiederum der Wunsch nach kabelfreiheit. Als kabellose Variantebblieb nur eine Eye-Fi-Karte, die es aber leider nicht als CF-Karte gibt. Einen fuktionierenden Adapter habe ich auch noch nicht gefunden.

Als kleinere Alternative habe ich Mittlerweile einen funktionierenden CF-Card-Reader gefunden. Auch eine neue App bot mir einige interessante Möglichkeiten..

CF-Card-Reader

CF-Card-Reader für das iPad, iPhone und iPad2Der CF-Card-Reader bietet einen Slot für eine CF-Karte, sowie eine USB-Buchse, die Kamera lässt sich also auch direkt anschließen. Aber nicht nur die Kamera kann hier angeschlossen werden, auch das iPhone lässt sich so an das iPad anschließen, dann kann man direkt die Fotos vom iPhone auf das iPad kopieren, ohne den lästigen Umweg über iTunes. Bestellt habe ich das Gerät natürkich übers Internet, die Lieferung hat auch etwas gedauert, nach etwa 3 Wochen ist die Lieferung dann aus Hongkong eingetroffen.

Das Teil funktioniert prima mit allen meinen Karten. CF-Karte renistecken, der iOS-Importdialog öffnet sich automatisch, importieren, fertig. Der Card-Reader wird mit einer kleinen schwarzen Samt-Tasche geliefert.

Der Shop, in dem ich den Card-Reader gekauft habe ist unter der Adresse http://store.micgadget.com/ zu finden.

Photosmith – Lightroom light für das iPad

Photosmith - Lightroom light als iPad-AppAls ich die ersten Informationen über Photosmith gelesen hatte, war ich begeistert. Endlich eine Möglichkeit Fotos unterwegs zu taggen, zu beschriften und zu sortieren und das ganze dann einfach zu Hause direkt ins Lightroom zu synchronisieren.

Die App war für eine App nicht gerade günstig, es kostet 14,95 €, aber ich wagte den Test. Ich muss gleich dazu sagen, dass ich zu diesem Zeitpunkt den CF-Card-Reader noch nicht hatte. Ärgerlicherweise wollte Photosmith die Fotos nicht anzeigen oder importieren, die ich per iTunes vom PC auf das iPad geladen hatte. Die Macher von Photosmith waren der Meinung, Fotos, die ich schon auf dem PC habe und von dort auf das iPad bringe, brauche ich nicht noch einmal zu sortieren und zu taggen. Ich sehe da so Einsatzmöglichkeiten, wo diese Funktion doch interessant wäre.

Ich konnte die App also erst wirklich richtig testen, nachdem ich eine Möglichkeit hatte, die Fotos direkt von der Speicherkarte auf das iPad zu laden.

 

Fazit Photosmith

Photosmith ist für ein schnelles Sichten der gemachten Fotos gut geeignet, auch eine einfache Sortierung und die Vergabe von Suchbegriffen funktioniert ganz gut. Viel mehr ist da momentan noch nicht drin. Da gibt es sicher noch viele Verbesserungsmöglichkeiten. Ich möchte ja nicht gleich ein komplettes Lightroom für das iPad, ich wäre mit der ordentlichen Umsetzung des Bibliotheksmoduls schon sehr zufrieden. Die Dateiumbenennung beim import fehlt völlig, weil der Import dem iOS-Import-Dialog überlassen wird. Die Synchonisation mit dem richtigen Lightroom auf den PC dauert ewig, viel länger als der Import von der Speicherkarte. Ich würde also das Geld nicht noch einmal ausgeben, bevor hier nicht noch nachgebessert wurde.

Wow, jetzt ist der Beitrag doch viel länger geworden als eigentlich geplant. Ich hoffe trotzdem, ihr habt bis hierher durchgehalten und es hat Euch was gebracht.

 

11 Antworten
  1. MaikBeyer
    MaikBeyer says:

    Sehr schön, genau so etwas habe ich gesucht. Ich fotografiere auch viel und es ist schon ärgerlich, dass man mit dem iPad bei so was so sehr eingeschränkt ist. Hoffe das funktioniert auch alles problemlos.

    Antworten
  2. Oliver
    Oliver says:

    Hi Jörg,

    der CF Card Reader ist wirklich interessant.
    Habe mir ein iPad2 bestellt, es soll in den nächsten Tagen endlich hier eintreffen.

    Im letzten Urlaub habe ich mir die Fotos immer abends auf dem Kamera-Display angeschaut. Das geht zwar auch, aber ich denke mit dem großen Display ist das angenehmer und auch komfortabler :-)

    Viele Grüße
    Oliver

    Antworten
  3. opu
    opu says:

    Hey,
    Hast du auch versucht Videos aufs IPad zu importieren?
    Würde mich brennend interessieren ob man falls das Video importieren funzt direkt auch im IMovie brauchen kann?

    Antworten
  4. Thomas
    Thomas says:

    Danke für den Artikel.
    Vielleicht hast Du ja auch mal Lust und Zeit ein Video über den Workflow CF Karte – IPad – Photosmith – Lightroom zu machen…

    Was mir noch im Artikel fehlt: Klappt das alles auch mit RAW Dateien oder bin ich an jpg gebunden?

    Gruß Thomas

    Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Das funktioniert natürlich mit RAW-Dateien, sonst wäre das für mich keine Lösung, da ich ausschließlich im RAW fotografiere. Über ein Video muss ich mir mal Gedanken machen, ist ne gute Idee.

      Antworten
  5. Joachim
    Joachim says:

    Der Beitrag ist ja interessant. Schön, dass es auch einen Adapter für CF-Karten gibt.
    Ich such e jetzt allerdings eine Möglichkeit, Bilder und ggf. auch Videos auf dem IPad direkt von der Speicherkarte (mit dem Adapter) ansehen zu können, ohne diese auf das Ipad importieren zu müssen. Gibt es auch dazu ein App?

    Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Ich habe mit diesem Kartenleser sowohl das iPad 1, als auch das iPad 2 im Einsatz, ohne jegliche Probleme.

      PS: Ich mag es nicht, wenn jemand versucht, einen Amazon-Partnerlink auf meiner Seite zu platzieren, ich habe die Partner-ID entfernt. Beim nächsten Versuch gibts ne Sperre..

      Antworten
  6. Lichtgestalt by Schreer
    Lichtgestalt by Schreer says:

    Seid IOS 5 dauert die Ladung ca. 10 mal länger.
    Vorher konnte ich 8 Gb mit dem Kartenleser in 10 Minuten aufs Pad ziehen, jetzt mit Ios5 dauert es eine Stunde.
    Gibt es eine Lösung?

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Apps zur Bearbeitung von Fotos. Ich muss gleich dazu sagen, gefallen hat mir bisher außer Photosmith keine wirklich gut. Photosmith dabei aber eher bezüglich des Umganges mit RAW-Dateien. Die […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen