Nützliches Kamera-Zubehör

blitz

Nach den wichtigen Dingen, um überhaupt fotografieren zu können (Teil 1 – die Kameras, Teil 2 – die Objektive), heute nun eines der vielen kleinen nützlichen Dinge, die einem das Fotoleben etwas erleichtern. Dinge, die einem erlauben bessere Fotos zu machen, Fotos zu machen, wo Kompaktkameras leider meist aufgeben müssen.

externes Blitzgerät

Da ist als erstes wohl der Blitz zu nennen. Als ich mein erstes Event in einem Saal fotografierte und bemerkte, dass ich mit meinem internen Kamerablitz nicht einmal die hälfte der Wegstrecke überbrücken konnte, die ich überbrücken musste, stand für mich fest, ich brauche ein externes Blitzgerät.

Natürlich schaut man sich zuerst immer nach der günstigsten Variante um. Ich kaufte mir damals einen Metz-Blitz für um die 100 €. Da lernte ich auch, dass es unterschiedliche Leitzahlen bei Blitzen gibt. Anhand der Leitzahl (z.B. 38 oder 44) kann man die maximale Reichweite des jeweiligen Blitzgerätes errechnen. Wie das geht ist bei Wikipedia recht gut erklärt. Im Grunde kann man es etwas vereinfacht so ausdrücken, je höher die Leitzahl, um so weiter reicht das Blitzlicht.

Mit diesem Blitz habe ich auch recht lange fotografiert. Ich war im Grunde sehr zufrieden damit. Nur irgendwann kam ich wie so oft an die Grenzen. Ich wollte bestimmte Szenen mit mehreren Blitzgeräten ausleuchten. Nun stand ich vor dem Problem, wie steuere ich den zweiten Blitz?

Mit Kabel stand nicht zur Debatte, ich war noch nie ein Freund von vielen Kabeln. Also musste eine kabellose Möglichkeit her. Die Canon-eigenen Blitzgeräte kommunizierten untereinander per Infrarot. Also verkaufte ich meinen Metz-Blitz und legte mir ein Canon Speedlite 580EX II und ein Canon Speedlite 430EX zu.

Nun hatte ich auch die Möglichkeit bestimmte Szenen besser auszuleuchten. Kann ich nur jedem empfehlen.

Seit ich mit den Speedlites fotografiere nutze ich viel häufiger auch die manuellen Einstellmöglichkeiten direkt am Blitz, das war an dem Metz-Blitz so nicht möglich. Ich kann direkt am Blitz die Lichtstärke erhöhen oder verringern, ich kann beide Blitze mit unterschiedlicher Lichtstärke blitzen lassen, je nachdem, wie es die Situation gerade benötigt.

Ich suche aber immernoch eine Möglichkeit, die Blitzgeräte per Funk auszulösen, so dass ich eine größere Reichweite überbrücken kann als mit Infrarot. Wenn jemand einen Tip hat, bitte hinterlasst einen kurzen Kommentar.

Zum Thema blitzen mit mehreren Lichtquellen werde ich in der nächsten Zeit noch das ein oder andere Tutorial hier veröffentlichen.

Im nächsten Teil geht es um weitere kleine Helferlein, um Objektivfilter. Von manchem geliebt, von manchem verteufelt, da gehen die Meinungen weit auseinander. Ich werde beide Seiten kurz beleuchten.

0 Antworten
  1. Rene
    Rene says:

    Da kann ich dir etwas empfehlen, was ich mir selber wünsche.
    Und zwar sind das die Elinchrom Funk Auslöser – Kostenpunkt ca. 220 Euro für Sender + 2 Empfänger.
    Habe bis jetzt nur gutes gehört.

    lg

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen