Erste Eindrücke zum Canon EF 70-200 mm f/2.8 L IS USM

Ja, heute ist leider der Tag an dem ich das Schätzchen wieder hergeben muss. LEIDER!
Letzte Woche hatte ich ja berichtet, dass ich mir für eine am Wochenende stattfindende Hochzeit das oben genannte Objektiv ausgeliehen habe. “Wer verleiht denn sowas” wurde ich ziemlich oft gefragt. Ich selbst würde dieses Objektiv nicht aus der Hand geben, wenn ich es besitzen würde, soviel ist schon mal klar. Aber in der heutigen Zeit gibt es ja immer alles irgendwo. Ich war schon länger auf die Seite Lensavenue.com gestoßen (link). EIne sehr interessante Auswahl gibt es dort zu finden, angefangen von DSLRs in allen nur erdenklichen Canon und Nikon-Varianten, Objektive, die keinen Wunsch offen lassen, Blitzgeräte und einiges mehr.

Die Bestellung

Bisher hatte mich immer noch die Kaution abgeschreckt, die man hinterlegen muss, wenn man sich dort etwas ausleiht. Für das hier genannte Objektiv waren das immerhin 430,- € Kaution. Da diese aber nicht wirklich überwiesen werden müssen, sondern nur auf der Kreditkarte “reserviert” und dann nach Rücksendung wieder freigegeben werden, ist das nicht ganz so tragisch.

Als Mietzeitraum hatte ich Samstag bis Dienstag gewählt, der Preis für die 4 Tage lag bei 111,- €. Da der letzte Donnerstag in Teilen Deutschlands Feiertag war, wurde das Objektiv schon am Mittwoch versendet und traf schon am Donnerstag Vormittag bei mir ein. Ich hatte das Objektiv also vom Donnerstag bis zum heutigen Mittwoch zu meiner Verfügung, zahlen musste ich nur die 4 Tage, die ich gewählt hatte.

Die Lieferung

Die Lieferung erfolgt per DHL Express, in dem Karton befanden sich ein LowePro Objektivköcher, in welchem das Objektiv verstaut war, eine Objektivschelle für ein Stativ war mit dabei, eine Sonnenblende und ein Protection-Filter waren angeschraubt. Weiterhin lag ein qualitativ hochwertiger Polfilter bei. Klasse Lieferumfang.

Erste Eindrücke – erste Tests

Natürlich hab ich es gleich getestet. Der Hyperschallmotor ist genial leise, schnell und sehr präzise, auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen, bei denen meine anderen Objektive schon lange den Dienst versagt haben, wenn es um Autofokus geht.

Für Portraitfotos ist dieses Objektiv einfach unerreicht. Durch die Offenblende 2.8 erhält man einfach klasse Schärfentiefe. Die Person wird super vom Hintergrund freigestellt.  In den nächsten Tagen werde ich hier ein paar Beispielbilder dazu veröffentlichen.

Ein Manko ist natürlich das Gewicht. Das Metallgehäuse und die hochwertigen Linsen wiegen natürlich einiges und lassen das Fotoshooting schon etwas zu einer Schlepperei ausarten. Die Ergebnisse machen dabei aber alles wieder gut. Ich habe Nachts bei Kunstlicht unter einem Hallendach bei ISO 1600 ohne Blitzlicht fotografiert. Von den Ergebnissen war ich selbst ziemlich überrascht. Ich hatte mir bisher nie getraut, bei so hohen ISO-Werten zu fotografieren und hatte viel mehr Rauschen erwartet.

Die Rücksendung

Heute war nun der Rücksendetag. Die Rücksendung ging auch sehr unkompliziert vonstatten. Eine Checkliste lag der Lieferung bei, so dass man nichts vergessen konnte. Der DHL-Express Aufkleber für die Rücksendung lag auch schon ausgefüllt bei, ich musste nur bei DHL anrufen, den Abholauftrag erteilen, 2 Stunden später war der DHL-Mann schon da und hat das Objektiv abgeholt.

Fazit

Dieses Objektiv ist einfach eine Klasse für sich. Sowohl in seiner Qualität als auch in seinem Preis. Ich werde mir leider dieses Objektiv nicht kaufen können, da mir der Preis dann doch um eines zu hoch ist. Sollte ich aber wieder ein größeres Event fotografieren können, dann werde ich sicher wieder überlegen, ob ich es mir für ein paar Tage leihe.

Bevor ich mir eine neue Kamera kaufe, werde ich mir auf jeden Fall die anvisierte Kamera bei Lensavenue ausleihen und ein paar Tage testen.

0 Antworten
  1. runamoK
    runamoK says:

    Echt ein Traum. Hab auch schonmal mit dem Gedanken gespielt mir für ein Wochenende eins zu leihen, aber als ich die Preise gesehen habe, hab ich es mir doch schnell anders überlegt (:

    Antworten
  2. Rene
    Rene says:

    Ein TOP Objektiv auf das ich schon lange spare :)
    Habe immer wieder das f4 an der Kamera. Einfach nur toll so ein Ding auf der Kamera zu haben ;)

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] LensAvenue ist nun endlich wieder online. Was LensAvenue ist? Dazu gibts hier mehr (link). Steffen von Lens-flare.de hat ein interessantes Interview mit dem Macher von LensAvenue.com […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen