Entfesselt Blitzen mit Aufsteckblitzen

Entfesselt blitzen mit Master-Slave-Aufsteckblitzgeräten

Ich habe mir gedacht, ich mache heute gleich mal weiter mit der Technik-Ecke. Nach dem kleinen Ausritt in die Welt der Fernauslöser bewege ich mich heute davon gar nicht so weit weg.

Jeder, der sich mal einen Aufsteckblitz zugelegt hat, möchte dann irgendwann natürlich auch mal einen weiteren Schritt in die Welt der Strobists machen. Der Blitz muss von der Kamera weg. Indirektes Blitzen und die Verwendung von mehreren Blitzgeräten ist einfach  cool. Außerdem bringt das direkte Licht gerade in der Portrait-Fotografie nicht wirklich gute Ergebnisse.

Welche Möglichkeiten bieten sich aber, wenn man sich nicht gleich einen oder mehrere teure Studio-Blitze zulegen möchte?

 

Master-Slave-Blitze

Meister und Sklave, welche eine Wortschöpfung in Bezug auf Fotografie. Das ist aber auch schnell erklärt.

Ein Blitzgerät, das auf der Kamera aufgesteckt ist, funktioniert quasi als Sender (Master), das den zweiten Blitz (Slave) “fernsteuert”. Diese Methode funktioniert leider nicht bei jedem Aufsteckblitz. Bei Canon kann auch nur der teuerste Aufsteckblitz, der Speedlite 580EX II als Master fungieren, die “kleineren” Blitze können höchstens als Slave eingesetzt werden.

Die Canon EOS 7D benötigt selbst zum Beispiel gar keinen Master-Blitz, hier kann die Kamera als Master-Blitz dienen, das ist schonmal ein grandioser Vorteil.

Ein Nachteil dieser ganzen Master-Slave-Geschichte ist, dass die “Fernsteuerung” auf Infrarotbasis funktioniert, also auch ziemlich begrenzt ist, was die Reichweite betrifft, außerdem muss der Slave-Blitz eine direkte Sichtverbindung zum Master haben, das ist in manchen Fällen einfach nicht drin.

 

Entfesselt blitzen mit einer Funk-Verbindung

Dann gibt es auch noch eine Funk-Lösung, was meiner Meinung nach die sicherste und beste Lösung ist. Hier wird der Sender auf den Blitzschuh der Kamera gesteckt und die Empfänger jeweils an die Blitzgeräte. Hiermit lässt sich dann auch mal ein Blitz im inneren eines Hauses auslösen, während man es von außen fotografiert.

 

Mitblitzen mit den anderen Blitzen

Als letztes möchte ich eine Möglichkeit nicht unerwähnt lassen, die sicher auch ab und an ganz brauchbar ist. Es gibt recht preisgünstige kleine Geräte, die man an den Aufsteckblitz anschließen kann. Diese Geräte haben eine kleine Fotozelle. Sobald man mit einem anderen Blitzgerät blitzt, nimmt die Fotozelle das auf und löst gleichzeitig den Aufsteckblitz aus. Das Ganze funktioniert aber auch wieder nur bedingt bei hellen Lichtverhältnissen.

2 Antworten
  1. Marc
    Marc says:

    eine günstige alternative können hier auch noch günstige manuelle blitze sein. ich habe mir gerade den yn-460 II gegönnt, welcher mittels des internen blitzes ausgelöst werden kann.

    Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Danke für den Hinweis. Bei mir besteht nur meist das Problem, dass der zweite Blitz zu weit vom ersten weg steht, um noch mit ausgelöst zu werden. Ich werde mir trotzdem mal den angesprochenen Blitz anschauen.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen