Ebenen in GIMP – Teil 3

arbeiten mit Ebenen in GIMP

Heute möchte ich das Thema Ebenen in GIMP erst einmal abschließen. Damit endet eine ganze GIMP-Woche. Ich hoffe, die Informationen haben vor allem Einsteigern in die digitale Bildbearbeitung geholfen und haben einen ersten kleinen Einblick in die Arbeit mit GIMP liefern können.
Nachdem es im ersten Teil eher um das Thema “Was sind Ebenen” ging, war der zweite Teil der Reihe mehr auf die “Arbeit mit Ebenen in GIMP” ausgelegt. Hier geht es im heutigen dritten Teil weiter.

Ebenen verschieben

Die beiden Pfeil-Symbole in der Ebenen-Palette, der Pfeil nach oben und der Pfeil nach unten ermöglichen es, die Reihenfolge der Ebenen zu verändern, wie schon gelernt können Sie das allerdings auch durch einfaches verschieben mit der Maus bewerkstelligen.

Ebenen duplizieren

Ebenen duplizieren in GIMPDas Werkzeug zum Ebenen duplizieren erstellt eine 1:1 Kopie der ausgewählten Ebene.

Sie können also ihre Retuscheversuche auf einer zweiten Ebene durchführen und dann sehr einfach die Bearbeitung mit dem Originalbild vergleichen, in dem Sie einfach die bearbeitete Ebene kurz unsichtbar schalten.

Erst dadurch sehen Sie oft, wie stark sich doch ein Bild durch kleine Arbeitsschritte verändert hat, obwohl Sie vorher dachten, das Ausgangsbild ist schon gut getroffen.

 

 

Schwebende Auswahl – was ist das?

Schwebende Auswahl in GIMP

Eine Schwebende Auswahl entsteht, wenn Sie Bildteile über Kopieren und Einfügen (Copy & Paste) als neue Ebene einfügen möchten.

Mit dem Anker können sie eine schwebende Auswahl zu einer normalen Ebene machen. Die Schwebende Auswahl ist eine Funktion aus der Vergangenheit von GIMP, die heute kaum noch genutzt wird. Die Bearbeitung des Bildes auf einer normalen Ebene ist heute viel einfacher und flexibler.

Ebenen löschen

Ebenen löschen in GIMPEbenen, die Sie nicht mehr benötigen, weil Sie vielleicht nur einmal eine Bearbeitung ausprobiert haben, die Sie jetzt nicht weiter verwenden möchten, können natürlich auch gelöscht werden. Genau dafür ist das letzte Symbol in der Ebenen-Palette da.

Mit dem Mülleimer-Symbol können Sie die momentan gewählte Ebene löschen. Sie markieren dazu die zu löschende Ebene und klicken dann den Mülleimer an, oder Sie verschieben die Ebene einfach mit der Maus auf den Mülleimer.

 

 

Ebenen umbenennen für eine bessere Übersicht

GIMP - Ebenen umbenennenWie schon oft erläutert ist es für die Übersichtlichkeit in der Ebenenpalette besser, wenn man die einzelnen Ebenen mit aussagekräftigen Namen versieht. Wenn Sie die Ebenen nicht umbenennen, wissen Sie später nicht mehr, was sich hinter der Ebene mit dem Namen “Ebene 1″ oder “Ebene 1 Kopie” verbirgt. Gewöhnen Sie sich an, die Ebenen gleich nach der Erstellung der Ebene umzubenennen.

Zum Umbenennen einer Ebene klicken Sie mit einem Doppelklick auf den jeweiligen Ebenennamen und geben Sie anschließend den neuen Namen ein. GIMP 2.8 wird also mit den Ebenennamen und den Ebenengruppen sehr gute Möglichkeiten zur übersichtlichen Gestaltung von Ebenen bieten.

 

 

2 Antworten
  1. Daniel
    Daniel says:

    Hey…freut mich sehr, dass du dich dem Thema Gimp widmest…überall dreht sich alles nur um Photoshop deshalb kann ich das nur begrüßen.
    Weiter so Gruß Daniel

    Antworten
  2. Elke
    Elke says:

    Da ich im Moment mit Photoshop Elements 9 sehr zufrieden bin, habe ich GIMP erstmal ad acta gelegt. Aber es ist immer gut zu wissen, wo man im Fall des Falles nachlesen kann. Danke für die Mühe, die du dir machst.
    Herzlichen Gruß
    Elke

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen