Digitalfotografie – Fluch oder Segen?

Fotografie lernen - einpraegsam.deFür die Beantwortung dieser Frage könnte man sicher Bände von Büchern voll schreiben. Es gibt die eine Gruppe von Fotografen, die die Digitalfotografie für einen Segen halten und es gibt die andere Gruppe, die sie für einen Fluch halten. Vielleicht gibt es aber auch noch eine dritte Gruppe, nämlich die, die der Meinung sind, sie ist weder Fluch noch Segen.

Was hat sich durch die Digitalfotografie verbessert?

Bei einigen der Verbesserungen, die ich hier jetzt anführe wird es sicher auch den einen oder anderen geben, der diesen Punkt eher als Verschlechterung ansieht als eine Verbesserung, aber das ist wohl nun mal so, ich beschreibe hier meine ganz persönliche, subjektive Sicht der Dinge.

  • Bevor ich auch nur ein einziges Bild zu Papier bringe, kann ich die Qualität des Bildes begutachten, d.h. ich brauche wirklich nur die Bilder entwickeln lassen, die es auch wirklich wert sind.
  • Durch den fehlenden Film ist es möglich geworden, die Kompaktkameras kleiner und handlicher zu bauen, es ist überhaupt erst dadurch möglich geworden, eine Kamera in ein Handy einzubauen.
  • Die Digitale Bildbearbeitung bietet dem Fotografen zusätzliche Möglichkeiten, die die Kamera allein nicht umsetzen könnte. Fast jeder kann auch aus nicht so optimalen Fotos am PC noch etwas rausholen.

Was hat sich durch die Digitalfotografie verschlechtert?

  • Es wird meiner Meinung nach zu wenig Wert auf das fotografische Wissen und Können gelegt, “Photoshop wirds schon richten.” Das ist nicht nur bei Foto-Anfängern oder Amateuren der Fall, es gibt leider auch einige sogenannte Profi-Fotografen in dieser Kategorie.
  • Das Feeling und der Charme der Dunkelkammer ist verloren gegangen und mit ihr die Spannung und die Erwartung, ob die Bilder etwas geworden sind oder nicht.
  • Fast jeder kann auch aus nicht optimalen Fotos am PC noch etwas rausholen. :)

Welche Antwort wäre also meine Antwort auf die Eingangsfrage?

Für mich persönlich ist die Digitalfotografie ein Segen. Ich habe erst durch die digitale Fotografie die Liebe zur Fotografie und zur Bildbearbeitung wirklich richtig schätzen gelernt. Ich weiß nicht, ob ich ohne die digitale Fotografie eine solche, fast lückenlose Dokumentation meiner beiden Kinder hätte,  ich glaube nicht. Ob das nun für meine Kinder irgendwann später mal ein Segen oder eher ein Fluch ist? :) Wer weiß? Ich möchte diese Fotos nicht missen.

Wichtig hierbei ist vor allem aber, dass ich immer versuche, zusätzlich zu den Bildbearbeitungstechniken immer meine Fototechniken zu schulen und zu verbessern. Dinge, die ich mit der Kamera umsetzen kann, versuche ich immer auch mit der Kamera zu realisieren, anstatt diese am PC nachträglich einzubauen. Im Gegenzug greife ich aber natürlich auch zur Bildbearbeitung, wenn z.B. ein Effekt in Photoshop viel einfacher und schneller zu realisieren ist, als es mit der Kamera möglich wäre.

Wie stehst Du zur Frage “Digitalfotografie – Fluch oder Segen”?

Foto: olly – Fotolia.com

0 Antworten
  1. jens
    jens says:

    also zuerst muss ich sagen, dass >> Fast jeder kann auch aus nicht optimalen Fotos am PC noch etwas rausholen << für mich kein negativer punkt ist. ist doch schön, wenn das heutzutage möglich ist. ;)

    ich selbst bin auch erst im digitalen zeitalter so richtig aufs fotografieren gekommen. obwohl ich auch schon vorher mal in einer dunkelkammer stand und ein wenig analoge erfahrung habe.
    also für mich eher segen. aber der spirit geht verloren. das ist wahr.

    ich hab ja auch deshalb noch vor, mit meiner pouva zu starten. :)

    Antworten
  2. Josef
    Josef says:

    Es ist für mich ein Segen, dass man am PC noch Fotos retten kann, die früher für die Tonne waren. Früher musste man noch genau überlegen wann man auf den Auslöser drückte, denn Filme und Ausbelichtungen waren teuer. Heute probiert man eher mal was aus und entdeckt so neue Möglichkeiten.

    Nach dem Umstieg auf die digitale Fotografie habe ich mich deutlich weiter entwickelt. Das lag nicht zuletzt am vielen Üben und natürlich den Kontakten mit anderen Fotografen. Das war früher in dem Umfang auch nicht möglich. Es hat mich nach vorne gebracht.

    Sicher, es gibt die Fotografen die immer noch lieber analog fotografieren. Warum nicht. Sie haben ihren Workflow den sie kennen und mit dem sie gut zurecht kommen. Ist doch kein Problem. Jeder sollte auf dem Weg seine Fotos machen auf dem er die besten Ergebnisse erzielt.

    LG Josef

    Antworten
  3. Joe2712
    Joe2712 says:

    @Jens
    deshalb habe ich den Punkt ja auch unter positiv und negativ aufgezählt. Negativ ists halt für alle diejenigen, die mit ihren Bildern Geld verdienen wollen, müssen,… Auch wenn etwas mehr zu nem guten Bild gehört als nur ne Tonwertkorrektur…

    @Josef
    Das sehe ich ähnlich, das ausprobieren und rumexperimentieren hat es stark vereinfacht. Allerdings ist es sicher gar nicht so verkehrt, wenn man vor dem auslösen nochmal nachdenkt, auch das macht ein gutes Foto aus, egal ob analog oder digital.

    @Julian
    Das mit den Kindern kann manchmal schneller gehen als man denkt, aber es bereichert das Leben ungemein.

    Antworten
  4. Daniel
    Daniel says:

    Guten Tag,

    Ich bin bei der Internet Suche auf Ihre Fotografie Seite gestoßen.
    Die dort gezeigten Arbeiten haben mir sehr gefallen, auch die Texte zeugen von sehr viel Fachwissen, Verständnis und Feingefühl für die Materie.

    Ich bin gerade dabei einen Blog ins Leben zu rufen der sich den vielen Facetten der Fotografie widmet, über eine etwaige Verlinkung würde ich mich sehr freuen.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und wünsche noch einen schönen Tag :-)

    Daniel

    Antworten
  5. Joe2712
    Joe2712 says:

    Ich fand es auch etwas komisch, dass eine solche Anfrage als Kommentar untergebracht wird und nicht als normale Anfrage per eMail. Danke für den Hinweis. Habe den Kommentarlink dann mal entfernt..

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Joe2712 erwähnt. Joe2712 sagte: gebloggt: Digitalfotografie – Fluch oder Segen? (http://www.einpraegsam.de/?p=3193) #fotog #tutorials […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen