Die Kraft des Windes

Windenergieanlagen in KirchheiligenEs passt ja gerade zur allgemeinen Diskussion um die “Energiewende”. Ich selbst habe da ein ziemlich zwiespältiges Verhältnis zur Alternative Windkraft. Einerseits ist wohl mittlerweile fast allen klar, das Atomstrom kein billiger Strom ist, andererseits ist meiner Meinung nach das Zupflastern der Landschaft mit Windkraftanlagen auch keine wirkliche Alternative. Die aktuellen Anlagen mit einer Nabenhöhe von 180-210m sind schon gigantisch. Wenn man direkt darunter steht, ist das ein Kollos, den man sich aus der Ferne so riesig gar nicht vorgestellt hätte.

An der Stelle, wo ich dieses Foto aufgenommen habe, habe ich mir mal die Mühe gemacht und alle Windkraftanlagen zu zählen, die von hier aus zu sehen waren. Es waren genau 136 Anlagen.

 

1 Antwort
  1. Henning Wüst
    Henning Wüst says:

    Stimmt absolut. Wir haben vergangenen Sommer eine lange Reportageserie über neue Windparks in Lappland gemacht. Spannende Materie + hat Spass und Freude gemacht.
    Spätestens, wenn Du die ersten vom Küchenfenster aus siehst, kommst Du allerdings ins Nachdenken (ganz zu schweigen von den Anwohnern, die nur 800 Meter Luftlinie zum nächsten Windpark haben).
    Die Vorstellung andererseits, ein AKW in Sichtweite zu haben ist nochmals deutlich schlimmer.
    Viele Grüsse vom Polarkreis
    Henning

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen