230ps-camera-raw

Wie hat Photoshop CC die Bildbearbeitung verändert? – Ein Blick auf verschiedene Funktionen – Camera-RAW-Filter

Seit einiger Zeit benutze ich nun Adobe Photoshop CC, es ist also auch an der Zeit einmal zurück zu schauen. Hat sich die Arbeitsweise seit den vergangenen Versionen verändert? Hat sich die Bildbearbeitung zum positiven oder zum negativen verändert? Gibt es auch Nachteile der neuen Creative-Cloud-Abo-Variante?

All diese Fragen möchte ich in einer Reihe von Beiträgen und Videos beleuchten. Die Videos werden dabei in der Regel einzelne neue Funktionen beleuchten, die ich am häufigsten verwende, seit ich mit CC arbeite. Die Beiträge werden sich dann eher mit den Gedanken zu den Neuerungen selbst beschäftigen. So stellt sich sicher auch die Frage, ob es wirklich sinnvoll ist, alle Funktionen immer mehr zu vereinfachen?

mehr...

Altweibersommer

Altweibersommer

Altweibersommer

Endlich wieder Zeit zum fotografieren. Ich freue mich auf die nächsten Tage und Wochen. Am Donnerstag geht es erst einmal nach Köln zur Photokina. Ist von euch jemand dort? Vielleicht besteht ja die Möglichkeit auf ein Treffen.

Heute möchte ich mich mit einem kurzen Foto melden. Für morgen habe ich ein kleines Video vorbereitet, dass sich mit Photoshop CC und den Vorgängerversionen beschäftigt.

mehr...

karten

Grußkarten selbst erstellt – bringt eine persönliche Note ins Spiel

Mein Sohn hatte vor kurzem Konfirmation. Nun steht man in der Vorbereitung irgendwann vor der Frage, wie gestaltet man die Einladung der Gäste. Vor dieser Frage stand ich natürlich ebenfalls. Was lag also näher, als eine individuelle Karte in Photoshop zu gestalten und diese drucken zu lassen. Da ich mich auch hier, wie bei der Fotobuchgestaltung nicht auf die vorgefertigte Software der einzelnen Druckanbieter verlassen wollte, habe ich die Karte komplett selbst in Photoshop erstellt. Die Vorgehensweise dazu ist recht einfach.

mehr...

objektiv

Objektivreinigung – mal wieder sauber machen

:)

Es gibt nichts ärgerliches, als dass man tollte Fotos gemacht hat und man dann am PC feststellen muss, dass die Linse oder der Sensor verdreckt war und Spuren auf jedem Bild zu finden sind. Das kann sich zum Einen durch dunkle Flecken auf dem Bild, zum Anderen aber auch durch leicht unscharfe Bilder darstellen. Während man Sensorflecken ganz gut am PC entfernen und das Bild damit retten kann, zaubert ein verdrecktes Objektiv quasi einen weichzeichnenden Schleier über das Bild, der manchmal kaum wieder gut zu machen ist. Bevor jemand nachfragt – nein, meine Objektive sind nicht so dreckig, wie es das Bild zeigt.

mehr...

19-06-ps-cc

Photoshop CC 2014 in neuer verbesserter Version

Vor zwei Tagen veröffentlichte Adobe mehrere Verbesserungen seiner Creative-Cloud-Apps. Seit zwei Jahren gehört nun das bekannte System der jährlich neuen Programm-Versionen der Vergangenheit an. Nichtsdestotrotz gibt es Neuerungen in den letzten zwei Jahren in ähnlichen Abständen. Die Funktionen sind nicht immer so offensichtlich sichtbar und groß darzustellen, wie sie in einer “neuen Programmversion” enthalten sein sollten, um den Interessenten auch zum Käufer zu machen, von daher ist das Abo-Modell für Adobe sicher die bessere Variante. Mit mittlerweile 2,4 Mio Abonnenten hat sich der Umbruch für Adobe dann auch als der richtige Weg herausgestellt. Alle diejenigen, die vor zwei Jahren den Weltuntergang oder zumindest den Untergang von Adobe vorhergesagt haben, sollten nicht Recht behalten. Das liegt wohl aber auch an fehlenden vergleichbaren Produkten.

mehr...

Angriff der Landsknechte

Fotografie: Bauernkriegsspektakel in Mühlhausen

Am Wochenende habe ich das Bauernkriegsspektakel in Mühlhausen fotografiert. Wer meine Fotos kennt der weiß, dass ich solche Veranstaltungen ja eh gern mag. Ich muss sagen, ich habe tierisch viel Spaß gehabt und möchte heute hier kurz ein paar wenige Fotos zeigen. Zu einem der Fotos werde ich auch in den nächsten Tagen noch ein “Making of” Video zeigen, welches die einzelnen Arbeitsschritte vorstellt, die zum Ergebnis geführt haben.

mehr...

Verdrängen Handykameras immer mehr die kleinen Kompakten?

In den vergangenen Wochen ist mir eine Sache stark aufgefallen, man sieht in den Städten kaum noch Touristen, die mit einer kleinen Kompaktkamera Urlaubsfotos schießen. Viele nutzen dafür mittlerweile ihr Smartphone. Natürlich gibt es auch immer wieder Ausnahmen, vor ein paar Tagen knipste ein etwas älterer Herr neben mir. Es drang ein seltsames, lange nicht gehörtes Geräusch an mein Ohr, das motorisierte Weiterspulen des Filmes.

mehr...

kamera03

Kameras – welche ist für mich die Beste?

Kameratypen - welche ist für Sie geeignet?

Eine interessante und zugleich schwierige Frage. Jeder kennt sicher Aussagen wie “Mit einer solch teuren Kamera müssen die Fotos ja viel besser werden.” Auch die Antwort darauf ist hinlänglich bekannt: “Mit einem teuren Kochtopf wird das Essen auch nicht besser, wenn man nicht kochen kann.”

Mal ganz abgesehen von solchen Aussagen möchte ich mich heute einmal dem Thema Kamera-Auswahl widmen und die verschiedenen Fotografen-Typen beleuchten. Angefangen habe ich persönlich mit einer 1,3 MegaPixel-Kamera. Heutzutage hat jedes Handy eine weitaus bessere Kamera an Board. Aber auch damit konnte man interessante Fotos machen. Die Kamera hält nur das fest, was die Person dahinter sieht und auswählt.

mehr...

iPad-App für Fotobuchgestaltung

Fotobücher mit dem Ipad erstellen?

Noch vor ein oder zwei Jahren sah es recht seltsam aus, wenn in einer Veranstaltung jemand mit dem iPad aufstand und ein Foto machte. Heute ist das gar nicht mehr so ungewöhnlich. Die Kameras sind sicher kaum mit einer Spiegelreflexkamera zu vergleichen, bringen aber doch bei guten Lichtverhältnissen ganz brauchbare Ergebnisse.

Ich war also neugierig geworden, als ich beim surfen gesehen habe, dass man mit dem iPad mittlerweile sogar Fotobücher gestalten kann, ganz ohne PC und zusätzlicher Kamera. Ich habe also die iPad-Fotosoftware-App von lidl-fotos.de geladen und ausprobiert.

mehr...

Augen auf beim Druckerkauf

Jeder Fotograf, jeder Fotoamateur möchte ab und zu gern seine Fotos auch auf Papier in den Händen halten. Da gibt es dann verschiedenste Möglichkeiten, sein Ziel zu erreichen. Entweder man sendet seine bearbeiteten Bilder zu einem Bilderdienst und lässt diese dort entwickeln, man geht in eine Drogerie in der Nähe und stellt sich an einen der zahlreichen Fotodrucker und druckt die Fotos dort aus, oder man druckt die Fotos selbst.

mehr...