Canon EOS 7D Custum-Funktionen programmieren

Canon EOS 7D C1, C2, C3 Funktionen programmieren

In der letzten Woche hatte ich das Thema Lieblingsfunktionen in der Canon EOS 7D angesprochen, heute möchte ich auf eine Möglichkeit eingehen, wie man auf diese Lieblingseinstellungen auch schnell und ohne viel Suchen zugreifen kann. Dafür gibt es an den Canon Spiegelreflexkameras die sogenannten Custom-Funktionen, das sind Funktionen, die man nach eigenem Wunsch programmieren kann. So habe ich zum Beispiel eine der Drei Custom-Einstellungen für die Bracketing-Aufnahmen programmiert. Hier müsste ich sonst jedesmal ins Menü, das Bracketing einschalten, dann den 2-sec.-Selbstauslöser einschalten und könnte dann erst fotografieren. Jetzt drehe ich das Wahlrad auf C2 und schon ist alles voreingestellt. Da die Einstellungen in einem Video sicher besser zu erklären und zu verstehen sind, habe ich dazu ein Tutorial-Video aufgenommen.

In diesem Video zeige ich, wie man bei Canon-DSLR-Kameras die Custom-Funktionen programmieren kann. Mit diesen C1, C2, C3-Funktionen am Moduswahlrad kann man verschiedene Fotoeinstellungen programmieren und dann durch einen kurzen Dreh am Moduswahlrad die gewünschten Einstellungen aufrufen, ohne lange im Menü zu suchen und mehrere Eistellungen umstellen zu müssen.

 

 

2 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] man die Custom-Funktionen der Canon EOS 7D “programmieren” kann, habe ich vor einiger Zeit schon einmal in einem Video […]

  2. […] hat, ich finde immer wieder neue interessante Möglichkeiten an der 7D. Angefangen mit den Custom-Einstellungen, die ich seit einiger Zeit intensiv nutze, über die Video-Funktion, die ich bisher eigentlich […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen