Blogparade: Fotos organisieren

Wieder einmal eine interessante Blogparade, diesmal von Ralf auf Photoapar.at. Es geht um das wichtige und doch meist vernachlässigte Thema Fotoarchivierung. Ich habe in letzter Zeit schon das ein oder andere mal darüber geschrieben, also hier dann noch einmal eine Zusammenfassung.

1. Auf wie vielen Datenträgern speicherst Du Deine Fotos?

Ich speichere meine Fotos hauptsächlich auf einer PC internen zusätzlichen Festplatte, d.h. auf dieser Platte sind nur die Fotos, weiter nichts. Als Archiv mache ich regelmäßig ein Backup auf eine externe Festplatte. Zum Jahresende jeweils mache ich ein zusätzliches Backup der Fotos des vergangenen Jahres auf DVD. Da dies mittlerweile bei dem anfallenden Datenvolumen recht umständlich ist, werde ich mir wohl zu Weihnachten ein BlueRay-Brenner zulegen. Gelagert wird die externe Platte im gleichen Raum wie der PC, was sicher nicht unbedingt gut ist.

2. Wie regelmässig machst Du Backups?

Die Frage ist wohl schon weiter oben beantwortet worden.

3. In welchem Format speicherst Du Deine Fotos?

Ich fotografiere nun seit einiger Zeit nur noch im RAW-Format. Mit Lightroom werden diese Fotos dann beim importieren in das DNG-Format umgewandelt, ich erhoffe mir dadurch wie die meisten eine höhere Zukunftssicherheit. Davon abgesehen sind die DNG-Dateien etwas kleiner als die Kamera-RAW-Dateien und die zusätzliche Datei für die Metadaten fällt weg. Zusätzlich sichere ich dann jeweils noch die Lightroom-Katalogdatei.

4. Welche Ordnerstrukturen oder Dateinamen verwendest Du?

Ich habe auf der Festplpatte im root-Verzeichnis einen Ordner namens Fotos, darin befinden sich jeweils Ordner mit der Jahreszahl (2005, 2006, 2007, 2008,…) In den jeweiligen Jahresordnern befinden sich dann jeweils Monatsordner mit einer Zahl davor (“01 Januar”, “02 Februar”, “03 März”, …) Darin landen dann die Tagesordner, die Lightroom automatisch anbietet, im Format Jahr-Monat-Tag (2008-07-21). Diesem jeweiligen Ordner hänge ich dann meist noch einen kurzen Text hinter dem Datum an, der dann das jeweilige Ereignis erklärt (2008-07-21 Silberhochzeit XYZ).

5. Wie indizierst Du Deine Fotos?

Das geschieht meist gleich beim Import, dank Lightroom 2.0 geht es jetzt auch noch etwas leichter und besser. Suchbegriffe, die man nicht gleich am Anfang vergibt, die vergibt man leider meist nie mehr.

6. Welche Software setzt Du ein?

Backups mache ich von Hand, habe leider noch nicht die richtige Software gefunden. Vielleicht ergibt sich ja durch diese Blogparade eine gute Software für meinen Einsatz.
Zur Bildverwaltung und -indizierung nutze ich wie schon erwähnt Lightroom, auch für den größten Teil der Bildbearbeitung, alles, was weitergehend ist, wird in Photoshop CS3 erledigt.

Ich bin gespannt auf die Kommentare, Infos, Tips, Kritiken.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen