Adobe Lightroom 5 ist da – Umfrage

Adobe LR5 ab sofort erhältlichLightroom 5 ist nun in seiner finalen Version veröffentlicht worden. Es kann ab sofort zum Beispiel auf der Seite von Adobe geladen und getestet und/oder gekauft werden. Die ersten Eindrücke zu Lightroom 5 habe ich ja schon vor mehreren Wochen hier berichtet. Die Funktionalität der finalen Version hat sich zur Beta-Version auf den ersten Blick nicht weiter verändert. Ich werde Lightroom ab sofort intensiv testen und in den nächsten Tagen darüber berichten.

Performance

Die größte Frage, die immer wieder gestellt wird ist die Frage nach der Performance. Ich habe auch schon wieder auf Facebook mehrfach gelesen, dass sich einige eine Verbesserung der Performance gegenüber Lightroom 4 erhoffen. Da es zwar bei jedem Versionssprung von Adobe hieß, die Performance wurde verbessert, sich am Ende trotzdem immer herausstellte, dass das nur die halbe Wahrheit ist, gehe ich momentan nicht davon aus, dass Lightroom 5 auf der gleichen Maschine schneller läuft als Lightroom 4.

Performance-Verbesserung heißt nämlich bei Adobe auch, dass neue Funktionen den Geschwindigkeitszuwachs wieder auffressen. In der Regel sogar noch etwas mehr, so dass die neue Version oft langsamer lief als die alte. Aber dazu werde ich auch in den nächsten Tagen berichten.

Der erste Eindruck

Der erste Eindruck ist schon mal sehr ordentlich. Die Installation und Konvertierung der alten Kataloge verlief gewohnt problemlos. die ersten Retusche-Arbeiten sind auch schon positiv verlaufen.

Welchen Eindruck habt ihr von Lightroom 5? Ist Lightroom 5 den Kauf wert?

[divider scroll_text=”Top”]

Umfrage

[poll id=”5″]

[divider scroll_text=”Top”]

 

Zum download der kostenlosen Testversion: http://www.adobe.com/de/downloads/

8 Antworten
  1. Andreas
    Andreas says:

    Auch ich werde nicht auf die neue Version aufrüsten. Ich binmittlerweile auf Darktable umgezogen. Reinschauen lohnt sich.

    Antworten
  2. Klaus
    Klaus says:

    Tschüss Adobe, auch mir ist das Abomodell aufgestossen. Und es scheint in LR 5 so weiterzugehen wie anfangs bei LR 4. Bananensoftware – reift beim Kunden.

    Antworten
  3. Andreas
    Andreas says:

    Ich habe von LR1 über 3 bis hin zu 4 Lightroom genutzt und werde LR4 auch hier und da noch mal in Anspruch nehmen. Aber für mich steht seit einigen Monaten fest meine RAW Entwicklung in Linux und da mit Darktable zu machen. Die anderen Altenativen die auch unter Windows laufen sind Rawtherape, von dem Jörg ja auch schon Videos gemacht hat, und Lightzone, was ja jetzt auch als Opensource erhältlich ist und weiterentwickelt wird,

    Gruß
    Andreas

    Antworten
  4. Michael F.
    Michael F. says:

    Die Performance der 5er Version ist bei mir kellermäßig – was in der 3er Version nie vorkam, bei der 4er ab und zu wird jetzt zur Regel – trotz 4er Arbeitsspeicher ist die Hardware völlig überfordert. Nur das Schließen und erneute Öffnen des Programms hilft.
    Hast Du vielleicht einen Tipp??

    Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Ich kann das bisher nicht nachvollziehen. Allerdings arbeite ich mit 12GB RAM und einer SSD-Fesplatte, gerade die bringt enorm viel Power beim Import.

      Antworten
  5. Reinhard
    Reinhard says:

    Hallo Fans, das neue LR 5 bringt Geschwindigkeitsvorteile in der 64-Bit Version, der Radialfilter ist genial und der Bereichsreparaturfilter besser als der Vorgänger. Die Freistellungsüberlagerung arbeitet direkter und schneller. Also einige Vorteile in der Fotoretusche. Die anderen Bereiche muss ich erst noch testen.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen