164 HDR mit Lightroom und Photoshop

HDR in Photoshop und Lightroom
!UPDATE! Jetzt läuft das Video auch wirklich bis zum Ende, sorry für den Fehler…

Nach dem Zeitraffer-Video zum Making Of von gestern kamen dann doch mehr Anfragen nach einer Schritt für Schritt-Anleitung, als ich gedacht hatte. Immerhin habe ich ja schon mehrere HDR-Tutorial hier veröffentlicht. Also habe ich das Tutorial noch einmal neu zusammen geschnitten und in der normalen Geschwindigkeit mit Text und Intro versehen.

Erstellung eines HDR-Bildes mit Photoshop Extended

In diesem Tutorial verwende ich sowohl Lightroom, als auch Photoshop. Die Kombination der beiden Programme bietet mir eine einmalige Möglichkeit, jeweils in dem Programm zu arbeiten, dass für den gewünschten Effekt die einfachsten Funktionen parat hat. Alternativ zeige ich natürlich auch, wie ihr ohne Lightroom, nur mit Photoshop Extended zurecht kommt.

Da sind wir schon beim nächsten Punkt. Ich verwende diesmal eine Technik, die nur mit der Extended-Version von Photoshop funktioniert. Es sollte aber sowohl mit CS3, CS4 als auch mit CS5 funktionieren, es muss einfach nur die Extended-Version sein.

Ich verwende absichtlich nicht die in Photoshop vorhandenen HDR-Funktionen, da ich hier noch nie zu den gewünschten Ergebnissen gefunden habe, ich finde diese HDR-Funktion in Photoshop einfach noch nicht ausgereift genug. Die gezeigte Technik geht einen anderen, viel intuitiveren Weg. Unter anderem kommt die Funktion Tiefen und Lichter als Smart-Filter zum Einsatz. Einfach eine klasse Funktion, wenn man weiß, wie man sie einsetzen muss.

Ich wünsche Euch viel Spaß und viel Erfolg beim ausprobieren.

Wer mit den im Video gezeigten Bildern arbeiten möchte, kann eine Version in geringerer Auflösung gern für den privaten Gebraucht kostenlos downloaden: [download id=”12″]

8 Antworten
    • Joe2712
      Joe2712 says:

      Auch Dir vielen Dank, dass Du den Versuch unternommen hast, einen Kommentar zu schreiben, der nur dazu gedacht war, einen Link auf eine kommerzielle Seite unter zu bringen, die nichts mit dem Thema meines Blogs, also Bildbearbeitung und Fotografie zu tun hat.
      Solche Links werden generell gelöscht…

      Antworten
  1. lexa
    lexa says:

    Hey Joerg danke für das interessante Tutorial. An die gezeigte Technik mit dem Smartfilter, habe ich noch nicht gedacht. Die finde ich persönlich besser als die HDR-Funktion von Photoshop ;). Danke und LG.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Kommentar verfassen